Journalisten von morgen Schüler arbeiten mit der SZ

"Schule&Zeitung" wird mit neuen Angeboten fortgesetzt

Die Süddeutsche Zeitung führt unmittelbar nach den Herbstferien, am Montag, 6. November, "Schule&Zeitung" fort. Das langjährige medienpädagogische Projekt der SZ bietet Lehrern die Gelegenheit, die Zeitung sechs Wochen lang kostenlos für ihre Schüler zu abonnieren und im Unterricht damit zu arbeiten. Teilnehmen können achte bis 13. Klassen aller Schularten. Zur Zeitung gibt es täglich auch die digitale Ausgabe. Zusätzlich bietet "Schule&Zeitung" allen Teilnehmern die Möglichkeit, das SZ-Druckzentrum zu besichtigen oder einen Redakteur zu einem Werkstattgespräch in den Unterricht einzuladen.

Im kommenden Projektzeitraum können sich Schüler wieder im Schreiben und Recherchieren üben. In Zusammenarbeit mit der Universität der Bundeswehr haben zwei Schulklassen die Gelegenheit, jeweils zwei Texte zu verfassen, die auch in der SZ veröffentlicht werden sollen. Diesmal geht es um die Themen Blitzforschung, Informationssysteme für Senioren, Rolle der Medien im Wahlkampf und die neue Universitätsbibliothek. Die Termine dauern etwa einen halben Tag und werden am 28. und 29. November 2017 auf dem Campus in Neubiberg stattfinden. Anmeldung sind ab sofort möglich. Weitere Informationen zum Projekt gibt Gabriele Knissel, Leiterin Jugendmarketing (089/21 83-98 24).

Weitere Informationen sind unter www.schule-und-zeitung.sueddeutsche.de/index/projektthemenmuenchenundregion erhältlich.