In Polizeikontrolle geraten Mofafahrer mit Tempo 80 unterwegs

Pech hatte ein 29-jähriger Kleinkraftradfahrer, als er am Dienstag gegen 13.30 Uhr Am Isarkanal in Eitting unterwegs war. Ein Polizeibeamter außer Dienst fuhr nämlich hinter ihm und stellte fest, dass der 29-Jährige mit mindestens 80 Stundenkilometern unterwegs war, obwohl an dem Fahrzeug lediglich ein Versicherungskennzeichen angebracht war, das maximal 50 erlaubte. Bei der Kontrolle konnte der Fahrer zudem nur eine Mofaprüfbescheinigung vorweisen, wie die Polizei mitteilt. Wegen einer zurückliegenden Trunkenheitsfahrt war ihm sein eigentlicher Führerschein entzogen worden, weshalb er sich jetzt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstößen nach der Fahrzeugzulassungsverordnung verantworten muss. Das Kleinkraftrad wurde zur Feststellung der Manipulationen und Endgeschwindigkeit sichergestellt.