Händler-Interessengemeinschaft Ardeo informiert über Datenschutzverordnung

Am 25. Mai tritt eine neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in der EU in Kraft. In 99 Artikeln regelt die neue Verordnung, wie Unternehmen und Behörden, aber zum Beispiel auch Vereine mit personenbezogenen Daten umgehen sollten. Die Verordnung soll den Datenschutz in der EU vereinheitlichen und ins Internetzeitalter befördern.

Nach Meinung der Händler-Interessengemeinschaft Ardeo kommen damit nicht unerhebliche neue Anforderungen auf nahezu jeden Gewerbetreibenden zu. Aus diesem Grund veranstaltet die Interessengemeinschaft einen Informationsabend, der allen Interessierten zu mehr Transparenz bei diesem komplexen Thema verhelfen soll, denn generell gilt: Wer mit seinem Online-Angebot in irgendeiner Form Nutzerdaten verarbeitet und sei es auch nur, weil Nutzer in Kommentaren ihren Namen hinterlassen, der sollte davon ausgehen, von der DSGVO betroffen zu sein. Auch Blogger, Onlineshop-Betreiber, niedergelassene Ärzte und Krankenhäuser, Schulen und Sportvereine müssen bestimmte Anforderungen erfüllen und Maßnahmen ergreifen.

Der Vortrag findet am Donnerstag, 17. Mai, 19 Uhr, im Seminarraum der Stadthalle Erding statt. Die Rechtsanwältin Annika Grimme und Andreas Bornhagen von der Firma Comfor-IT wollen dabei sowohl die rechtlichen Aspekte beleuchten, als auch Anregungen für die konkrete Umsetzung in der Praxis geben. Karten gibt es für zehn Euro an der Abendkasse, Ardeo-Mitglieder haben freien Eintritt.