Anne-Frank-Gymnasium Schüler auf Weltrekordjagd

Am Dienstag findet am Anne-Frank-Gymnasium eine Leseaktion mit Jugendbuchautor Stefan Gemmel statt. Auch andere Schulen sind eingeladen.

Das Anne-Frank-Gymnasium wird am 22. September eine von 80 deutschlandweiten Stationen beim Versuch eines Leseweltrekordes sein. Der Kinder- und Jugendbuchautor Stefan Gemmel, der schon mit vielen Preisen und Titeln wie "Lesekünstler des Jahres 2013" ausgezeichnet wurde, wird versuchen, in möglichst kurzer Zeit 80 Lesungen in allen Bundesländern zu halten. Dabei wird er jeweils 60 Minuten aus seinem neuen Buch "Im Zeichen der Zauberkugel" lesen. Erding ist dabei eine der wenigen Stationen in Bayern.

Die Veranstaltung wird am Dienstag, 22. September, von 13 bis 14 Uhr im Filmsaal stattfinden. Zusehen beziehungsweise teilnehmen können neben den Schülern und Lehrern auch Gäste. Die Ganztagesklassen werden auf jeden Fall dabei sein. Die Schulleitung hofft, dass auch einige Schüler der eingeladenen umliegenden Schulen teilnehmen können, da der Rekordversuch als Veranstaltung für ganz Erding gedacht ist. Die Initiatoren wollen auf ihrer Reise quer durch Deutschland auch einen akustischen Klangteppich einsammeln. Dazu dürfen Kinder ein vierzeiliges Gedicht aus Gemmels Buch in ihren jeweiligen Dialekt oder auch eine Fremdsprache übersetzen, aufnehmen und dann dem Autor bei der Veranstaltung auf CD oder USB-Stick mitgeben. Details zu der Aktion findet man im Internet: http://weltrekord-lesen.de.