Dorfen B15-Brücke wird freigegeben

Von 21. September an soll das Straßenprovisorium an der B15/A94 verschwinden und die Brücke über die A 94-Trasse freigegeben werden. Zwei Jahre wurde der Verkehrs dort über eine Straße umgeleitet, auf der es wegen zweier scharfer Kurven insbesondere in der kalten Jahreszeit ein paar Unfälle gegeben hatte. Die Bundesstraße 15 kreuzt im Süden von Dorfen die künftige A94-Trasse. Im Zuge der bauvorbereitenden Maßnahmen für die Isental-Autobahn wurde dort bereits jetzt die notwendige B15-Brücke als Überführung gebaut. Nach Angaben der Autobahndirektion Südbayern sollen am Wochenende vom 18. bis 20. September die letzten Arbeiten für den B15-Anschluss abgeschlossen sein, damit ab 21. September freie Fahrt ist. Auf der Südseite wird der Fuß- und Radweg zwischen Dorfen und St. Wolfgang geführt. Der Abstand von der Brückenunterkante bis zur A94-Fahrbahn betrage 4,70 Meter. Darin seien bereits 20 Zentimeter Spielraum "für künftige" Verkehrsanforderungen eingeplant. Die Brücke hat 1,75 Millionen Euro gekostet und sie verfügt über eine Stützweite von 50 Metern.