Zorneding Meisterin der Ukulele

Katharina Heinrich gibt Gastspiel in der Café-Bar Herzog

Man nennt Katharina Heinrich auch die "Pippi Langstrumpf des Jazz". Am Samstag, 14. Mai, 20 Uhr, spielt sie zum ersten Mal in der Café-Bar Herzog am Herzogplatz in Zorneding. Katharina Heinrich studierte Music Performance in England sowie elementare Musikpädagogik am Orff Institut in Salzburg. Aktuell gibt sie Ukulele-Kurse, nimmt ihr viertes Album auf, publiziert ihre eigene Ukulele-Schule mit 20 Kompositionen für Duett und Ensemble, und freut sich auf eine Co-Produktion mit dem Londoner Produzenten James Rose. Ursprünglich ein Münchner Kindl, führten verschiedene Auftritte und Projekte sie nach New York, England, Schweden und Österreich. Neben zahlreichen Auftritten, drei veröffentlichten Alben in Eigenproduktion und Aufnahmen mit verschiedenen Jazzmusikern, lieh sie ihre Stimme an Terry Oldfield für sein Album "All the Rivers Gold". Mit viel Intuition vereint sie Folk, Jazz, Country, World Pop, Musik und Poesie zu einem klanglichen Kaleidoskop, untermalt mit witzigen und provokanten englischen sowie deutschen Texten. Ihre Melodien erklingen auf Instrumenten wie der Ukulele, sowie der Loop Machine, auf der sie ihre Stimme in verschiedenen Ebenen übereinanderlegt, um dann darüber zu rappen und zu singen. Auch Instrumental zeigt sie sich als versierte Musikerin und Komponistin: Ihre Melodien eröffnen dem Zuhörer neue Seiten der viersaitigen Ukulele, die weit über das übliche Schrammen und Singer-Songwriter Stiles hinausgehen.