Weiberfasching Rauswurf aus der Bärenhöhle

Vergleichsweise ruhig ist der Unsinnige Donnerstag in Grafing verlaufen. Kurz vor Mitternacht gerieten zwei alkoholisierte Faschingsbesucher am Marktplatz aneinander. Ein 20-Jähriger gab dabei einem 19-Jährigen eine Ohrfeige, wie die Polizei mitteilt. Beide wurden durch den Sicherheitsdienst getrennt. Ein 23-Jähriger geriet mit dem Sicherheitsdienst der "Bärenhöhle" in Streit und wurde aus der Gaststätte verwiesen. Weitere Auseinandersetzungen wurden nicht gemeldet. Präventiv waren Beamte der Polizei Ebersberg und Mitarbeiter des Jugendamtes tätig, sie führten Jugendschutzkontrollen durch und überwachten das Flaschen- und Alkoholverbot rund um das Fest. Dabei mussten sich auch etliche Minderjährige von mitgeführten Alkoholika trennen, wie die Polizei mitteilt. Gegen 1.30 Uhr wurde ein Autofahrer angehalten, der in Schlangenlinien zwischen Gsprait und Ebersberg unterwegs war. Ein Alkotest erbrachte den Grund für die unsichere Fahrweise: Der 57-Jährige hatte mehr als 1,1 Promille Alkohol im Blut. Sein Führerschein wurde eingezogen.