Steinhöring Auftakt für die "Wheelmap"

Barrierefreiheit: Erster Rundgang findet in Steinhöring statt

Am Samstag, 6. Mai, findet in Steinhöring der erste Rundgang des Projekts "Wheelmap" statt. Es handelt sich dabei um eine Gemeinschaftsaktion des Einrichtungsverbunds Steinhöring und der Arbeiter-Wohlfahrt (Awo) Ebersberg. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Eingang des Wohnheims des Einrichtungsverbund Steinhöring (Münchener Straße 38, Einfahrt Klinikweg). Der Rundgang dauert etwa drei Stunden, zum Abschluss findet gegen 13 Uhr eine Besprechung in der Steinhöringer Postgaststätte statt.

Das Projekt soll Menschen helfen, barrierefreie Orte im ganzen Landkreis zu finden. Teilnehmen werden Bewohner des Einrichtungsverbunds Steinhöring, teilweise in ihren eigenen Rollstühlen, Bürgermeister Alois Hofstetter sowie Mitglieder des Gemeinderats Steinhöring, Steinhöringer Bürger und voraussichtlich eine Mitarbeiterin des Landratsamts Ebersberg. Die Firma Streifeneder stellt kostenlos zehn Leihrollstühle zur Verfügung, so dass für die Teilnehmer die Möglichkeit besteht, unterschiedliche Perspektiven einzunehmen. Die Projektleiter freuen sich auf interessierte Teilnehmer.

Ansprechpartner für das Projekt ist Werner Retzlaff, Leiter des Bereichs Außenwohngruppen im Einrichtungsverbund, erreichbar unter Tel. (08094) 182-341 oder per Email unter der Adresse w.retzlaff@kjf-muenchen.de. Innerhalb der kommenden zwei Jahren soll in jeder Gemeinde ein solcher Spaziergang stattfinden.