Polizei sucht Zeugen Nazi-Schmiererei in Forstinning

Unbekannte beschmieren in Forstinning mehrere Wände mit rechtsradikalen Symbolen und Schriftzügen. In der Toilette des Leichenschauhauses wurden mehrere Hakenkreuze angebracht.

Zwischen dem vergangenen Freitag und diesem Dienstag wurden in Forstinning mehrere Wände mit rechtsradikalen Symbolen und Schriftzügen beschmiert. In der Toilette des Leichenschauhauses wurden mehrere Hakenkreuze sowie die Worte "Hitler" und "Jesus" angebracht. Im Forsthausweg wurde die Außenwand eines freistehenden Einfamilienhauses mit Hakenkreuzen beschmiert. Der unbekannte Täter verschaffte sich auch Zugang zum Haus, indem er ein Fenster einschlug. Innen wurden an einer Tür wiederum ein Hakenkreuz und der Schriftzug "Hitler" angebracht.

Am Tatort konnte die Polizei Spraydosen sicherstellen, die wohl vom Täter stammen. In der Graf-Sempt-Straße wurde ein Stromkasten neben dem Kinderhort mit Ähnlichem besprüht, so dass die Polizei davon ausgeht, dass alle Taten vom gleichen Täter oder der gleichen Tätergruppe stammen. Die Ermittlungen wurden von der Kripo Erding übernommen. Hinweise nehmen die Polizei Poing unter (08121) 991 70 oder die Kripo Erding unter (08122) 96 80 entgegen. Einen ähnlichen Fall gab es bereits am vergangenen Freitag. Da hatten Unbekannte das Moosacher Schulmaskottchen, Schaf Paulchen, mit einem Hakenkreuz besprüht.