Aktuelle Nachrichten in der Süddeutschen Zeitung

Anzeige

Bad Aibling Taschendieb und Flaschengeist

, Bad Aibling

Geheimnisvolle Wunderlampen, fliegende Teppiche, finstere Schurken, tollkühne Helden und wunderschöne Prinzessinnen - am Samstag, 11. März, verwandelt sich die Bühne im Kurhaus Bad Aibling in eine prächtige Stadt im fernen Orient. Das "Theater mit Horizont" erzählt die abenteuerliche Geschichte des jungen Aladdin mit seiner Wunderlampe, ein Märchen aus 1001 Nacht.

Anzeige

Die Geschichte spielt in der prächtigen Stadt Agrabah, dort lebt der junge Aladdin mit seiner Mutter in ärmlichen Verhältnissen. Als Taschendieb treibt er sich auf den Straßen und Märkten der Stadt herum. Eines Tages trifft er den finsteren Zauberer Dschafar, der ihn beauftragt, eine besondere Öllampe aus einer Höhle zu holen. Weil ihn der Zauberer in der Höhle zurücklassen will, behält Aladdin die Lampe für sich und entdeckt bald ihr Geheimnis: einen Lampengeist, der seinem Besitzer alle Wünsche erfüllen muss. Er schließt Freundschaft mit Dschinn, dem Geist der Lampe, und verspricht, ihm mit dem letzten Wunsch die Freiheit zu schenken. Dschinn soll ihm aber vorher dabei helfen, das Herz der schönen Prinzessin Jasmin zu gewinnen.

Doch dann gerät die Wunderlampe in die Hände Dschafars. Wird das Schlitzohr Aladdin seinen Freund aus den Fängen des Zauberers befreien können und seine große Liebe Jasmin für sich gewinnen?

Vorstellungsbeginn am Samstag, 11. März, im Bad Aiblinger Kurhaus ist um 15.00 Uhr, Einlass von 14.30 Uhr an. Die Karten kosten für Kinder 8 Euro und für Erwachsene 10 Euro, Gruppen ab 6 Personen zahlen 7 Euro pro Person. Karten sind erhältlich im Haus des Gastes, Wilhelm-Leibl-Platz 3, 83043 Bad Aibling, Telefon (08061) 90 80 15, und bei allen MünchenTicket-Vorverkaufsstellen.

Anzeige