Dorffest Forstenried wird zur Feierzone

Mit einem Programm, das üppiger ist denn je, feiern die Freunde des Ortskerns Forstenried, die Freiwillige Feuerwehr, der Verein der Freunde des Forstenrieder Parks und der Historische Verein Forstenried am Wochenende, 16. und 17. Juni, das traditionelle Dorffest. An beiden Tagen geht es jeweils von 10 bis 17 Uhr rund in dem Stadtteil im Münchner Süden, mit Kinderkarussell, Künstlermarkt, Vorführungen der Feuerwehr und des Sportclubs, offenem Singen und dem Austausch von Geschichten rund um den Derzbachhof.

Zum Auftakt am Samstag erinnert der Forstbetrieb München an die Zeiten der Wittelsbacher Jagd im Forstenrieder Park, und für Kinder ist neben dem Pfarrheim Kasperltheater im Circus Galliano geboten (Vorstellungen um 14 sowie um 16 Uhr). Auf Initiative der Firma Euroboden sammelt das Künstlerduo Beierle/Goerlich frei nach dem Motto "Der Herrgott hat einem jeden ein Hirn im Kopf gegeben" Überliefertes zur Geschichte Forstenrieds, das später zu Bildern verarbeitet und teilweise im Garten des Derzbachhofs an der Forstenrieder Allee 179 gezeigt wird. Bei der Freiwilligen Feuerwehr läuft am Samstag derweil ein Tag der offenen Tür, mit Infos und Vorführungen. Die Polizei hält an einem ihrer Einsatzwagen Beratungsstunden ab, der TSV Forstenried stellt den Dartsport vor.

Am Sonntag folgen von 12 Uhr an Air-Track-Vorführungen im Pfarrhof, im Biergarten des Alten Wirts wird gegrillt. Die Freunde des Forstenrieder Parks steuern unter dem Motto "Wald erleben bewegt" ein Preissägen sowie ein "Fühl-den-Wald-Quiz" zum Programm bei und bieten zudem Informationen über das Hexenhäusl. Zum Abschluss des Dorffestes ist ein offenes Singen mit dem Siemens-Chor im Garten an der Forstenrieder Allee 191 vorgesehen, das um 15.30 Uhr beginnt.