Wegen Erkrankung des wissenschaftlichen Leiters Dachauer Symposium entfällt in diesem Jahr

Das 17. Dachauer Symposium zur Zeitgeschichte entfällt in diesem Jahr. Dies teilte die Projektleiterin und Historikerin Sybille Steinbacher von der Universität Wien der SZ mit. Der Grund: Wegen einer Erkrankung des wissenschaftlichen Leiters Volkhard Knigge, Historiker und Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, muss die Veranstaltung abgesagt werden. Das Programm der zweitägigen Veranstaltung, die für den 7. und 8. Oktober vorgesehen war, wird Sybille Steinbacher zufolge auf Herbst 2017 verschoben. Wie schon 2015 schlägt die Projektleiterin eine Brücke von der Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus zu zentralen Gegenwartsfragen. Es geht um das historisch-politische Lernen in der Einwanderergesellschaft Deutschland seit den 1990er Jahren und welche Auswirkungen dies auf die interkulturelle Verständigung und Integration von Migranten hat. Neuer Termin ist der 13. und 14. Oktober nächsten Jahres.