Wahlkampf Stimmen fangen auf dem Wochenmarkt

Jetzt lächeln sie wieder: Die Kandidaten zur Bundestagswahl zeigen auf der Plakatwand am Widerstandsplatz Präsenz. Sie können ja nicht überall persönlich auftreten.

(Foto: Niels P. Jørgensen)

Elf Kandidaten und 21 Parteien stehen am 24. September zur Wahl. Einige wollen sich noch schnell den Wählern vorstellen. Die CSU setzt auf prominente Unterstützung

Von Viktoria Großmann, Dachau

Bei Bundestagswahlen traditionell chancenlos, aber immerhin im Europaparlament mit einem Abgeordneten vertreten ist die Ökologisch-demokratische Partei ödp. Die Bayern verbinden die Partei zumeist noch mit dem Volksentscheid für das absolute Rauchverbot im Freistaat. Als Direktkandidat tritt Jürgen Loos aus Fürstenfeldbruck an. Gemeinsam mit der Dachauer Kreisrätin Elisabeth Kappes stellt er sich am Samstag, 2. September, in Odelzhausen am Regionalmarkt den Leuten vor. "Mensch vor Profit" lautet der Slogan der ödp-Kampagne. Der Infostand wird von 9 bis 12 Uhr am Marktplatz am Brunnen aufgebaut sein.

Die Grünen bieten der industriefreundlichen Politik der großen Koalition nun doch ein bisschen Paroli. Im Wahlprogramm fordern sie, dass von 2030 an nur noch emissionsfreie Autos zugelassen werden. Was das für die Automobilindustrie und die Mobilität bedeutet und was der Abgasskandal mit der Bundestagswahl zu tun hat, möchte der Bundestagsabgeordnete Dieter Janecek im Bürgerhaus Karlsfeld am Mittwoch, 6. September, erklären. Beginn ist um 20 Uhr. Janecek hatte 2008 ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs erwirkt, welches den Freistaat zur Aufstellung eines Aktionsplanes für den Mittleren Ring in München gezwungen hat. Michael Fritsch von den Grünen in Karlsfeld wird auf die Auswirkungen und die Situation in der Gemeinde eingehen. Die Veranstaltung ist die erste des neuen Ortsverbandes Karlsfeld der Grünen, der sich im Oktober 2017 gründen wird. Am Freitag, 8. September, macht die Bundestagsabgeordnete Beate Walter-Rosenheimer mit Dieter Janecek eine E-Mobilitätstour durch den Landkreis Dachau. Um 12 Uhr werden die beiden am Unteren Markt in Dachau eintreffen, nach 13 Uhr geht es für eine weitere Plauderstunde zum Wochenmarkt in Dachau Ost bis 14.30 Uhr. Von 15 bis 16 Uhr sind die beiden auf dem Wochenmarkt Karlsfeld anzutreffen und schließlich von 16.30 bis 17.30 Uhr an der S-Bahn-Station Petershausen.

Die SPD liegt in den Umfrageergebnissen noch immer unter ihrem Wahlergebnis von 25,7 Prozent im Jahr 2013. Da ist Zusammenrücken gefragt, auch beim Fernsehen. Die SPD Karlsfeld lädt zum gemeinsamen Anschauen des TV-Duells am Sonntag, 3. September, in den Saal der Sportgaststätte in der Jahnstraße ein. Beginn ist bereits um 19 Uhr. Bundestagskandidat Michael Schrodi möchte vor Sendungsbeginn noch ein paar Statements loswerden. Vor allem das Thema bezahlbarer Wohnraum hat sich Schrodi zu eigen gemacht. Er möchte den Werkswohnungsbau und die Gründung gemeinnütziger Wohnungsbauunternehmen fördern. Schrodi wird auch bei der SPD Haimhausen am Mittwoch, 6. September, von 19.30 Uhr an im Gasthof zur Post bei deren Jahresversammlung zu Gast sein, zusammen mit dem Landtagsabgeordneten Martin Güll. Den ganzen Samstag, 9. September, wird Schrodi im Landkreis unterwegs sein und zum Abschluss, von 19 Uhr an, an der Langen Tafel in Dachau Platz nehmen. Frühaufsteher und Pendler will Schrodi am Montag, 11. September, zwischen 5 und 8 Uhr am Bahnhof Vierkirchen sowie am Dienstag, 12. September, zwischen 6 und 8 Uhr am S-Bahnhof Hebertshausen erreichen. Am Sonntag, 17. September, wird Schrodi noch einmal zu Gast in Karlsfeld sein bei "Musik am Monopteros", Beginn an der Krenmoosstraße ist um 15 Uhr.

Prominente Unterstützer lässt CSU-Direktkandidatin Katrin Staffler für sich sprechen. Nachdem sie bereits mit Wirtschaftsministerin Ilse Aigner unterwegs war und mit Innenminister Joachim Herrmann in Fürstenfeldbruck auftritt, wird sie gemeinsam mit Finanzminister Markus Söder am Donnerstag, 7. September, bei der Fahnenweihe des Burschenvereins Pfaffenhofen an der Glonn im Festzelt anwesend sein. Nach dem Anstich des Bierfasses um 18 Uhr wird Söder ans Rednerpult treten.

Renate Schiefer, Kandidatin der Partei Die Linke, wird am Samstag, 16. September, am Unteren Markt in Dachau über ihre Ziele informieren, Beginn ist um 10 Uhr. Sie setzt sich für die Beschäftigten des Helios-Amper-Klinikums ein.

Gelegenheit alle oder fast alle Direktkandidaten zu erleben, haben die Dachauer am Montag, 11. September, bei der Podiumsdiskussion des Bauernverbandes im Gasthaus Groß in Bergkirchen, Beginn 19.30 Uhr, sowie am Donnerstag, 14. September, bei der Podiumsdiskussion des Kreisjugendrings im Ludwig-Thoma-Haus Dachau, Beginn ist um 19 Uhr. Auch mit der Süddeutschen Zeitung werden die Kandidaten diskutieren: Christian Hufnagel, Redaktionsleiter der Fürstenfeldbrucker SZ moderiert die Podiumsdiskussion im Veranstaltungsforum Fürstenfeld am Dienstag, 19. September. Beginn ist um 19 Uhr. Es treten außerdem zur Wahl an: Lilian Edenhofer für die Freien Wähler, Andreas Schwarzer (FDP), Florian Jäger (AfD), Sebastian Kellerer (Bayernpartei), Christian Kreiß (Vereinigte Direktkandidaten) und Hansjörg Tschan (Mit Wählen, Mit Reden, Mit Bestimmen).