Ranking Viel Sonne und Vollbeschäftigung

In Dachau ist es fast am schönsten. Die Stadt gehört zu den sonnenreichsten in der ganzen Republik und viele können sich ein gutes Leben leisten.

(Foto: Toni Heigl)

Einer Studie zufolge zählt Stadt und Landkreis Dachau zu den lebenswertesten Regionen in ganz Deutschland

Von Thomas Altvater, Dachau

Dachau ist eine der lebenswertesten Regionen Deutschlands. Das ist das Ergebnis einer neuen deutschlandweiten Studie, die das ZDF in Auftrag gegeben hat. Insgesamt wurden alle 401 Landkreise und Städte der Bundesrepublik untersucht. In dem von Experten erstellten Ranking liegt Dachau auf dem 21. Platz. Den ersten Rang belegt die bayerische Landeshauptstadt München.

Dabei mag es verwundern, dass Dachau in der Kategorie Freizeit und Natur lediglich in der Mitte zu finden ist. Die Amperauen in Dachau, der große Schlossgarten oder die Niedermoor-Schutzgebiete, spielten für die Studie keine allzu große Rolle. Stattdessen flossen statistische Werte, wie etwa der Anteil der Erholungsfläche gemessen an der Einwohnerzahl in die Bewertung ein. Bemerkenswert ist, dass die Studie das Dachauer Land vor allem kulturell und die Freizeit betreffend eher schlecht bewertet. Es gibt demnach zu wenige Bars und Restaurants, denn gerade in den kleinen Gemeinden schließen immer mehr Wirtshäuser. Auch die Anzahl an Vereinen fällt im Vergleich zu den anderen deutschen Städten und Landkreisen gering aus.

Dem gegenüber stehen die vielen Sonnenstunden in Dachau. In nur 15 Städten scheint die Sonne häufiger. Die Studie erwähnt auch die verhältnismäßig hohe Wahlbeteiligung im Dachauer Land. Gerade aber die gute Beschäftigungssituation im Landkreis sowie das starke Bevölkerungswachstum der vergangenen Jahre führen dazu, dass Dachau in der Kategorie Arbeit und Wohnen einen Spitzenplatz belegt. Allein die fränkische Stadt Erlangen liegt hier vor Dachau auf dem ersten Rang. Die hohe Beschäftigungsquote der Frauen und die starke Kaufkraft haben ebenfalls einen Einfluss auf die gute Platzierung. Besonders negativ wiederum ist hingegen - im Vergleich zu den anderen Städten - das Verhältnis von Miet- sowie Immobilienpreisen zum Einkommen der Menschen. Insgesamt zwei Kliniken, in Dachau und Markt Indersdorf, gibt es im Landkreis. Für Menschen, die in den Gemeinden an der Landkreisgrenze wohnen, sind die Krankenhäuser, gemessen an der Fahrzeit, laut Studie nur schlecht zu erreichen. Dachau liegt in diesem Punkt an der 291. Stelle.

Was die Unfallstatistiken seit Jahren zeigten, fließt nun in die Studie ein: In Dachau gibt es besonders wenig Tote und Verletzte im Straßenverkehr, der Landkreis belegt hier den 364. Rang. Auffällig ist noch die unterschiedliche Lebenserwartung von Frauen und Männern. Während die Männer auf dem 22. Platz liegen, kommen die Frauen lediglich auf Platz 103. Das Leben in Dachau ist überdurchschnittlich sicher. In der Sicherheit und Gesundheit belegt die Kreisstadt den 25. Gesamtrang.

Anders als bei bisherigen Studien zur Lebensqualität verzichteten die Wissenschaftler auf Befragungen. Stattdessen nutzten sie lediglich statistische Daten zur Auswertung. Die gemessene Stickoxidbelastung, die Anzahl der Eheschließungen oder die Übernachtungen im Fremdenverkehr verarbeiteten die Mitarbeiter der beauftragten Firma Prognos AG. Ziel der Studie war es, verschiedene Städte und Regionen direkt miteinander vergleichen zu können. Die Studie kann online unter www.deutschland-studie.zdf.de abgerufen werden.