Hilgertshausen-Tandern Maskierter Mann fällt über Mädchen her

Es geschah nur 50 Meter entfernt von einer Party: Ein Mann mit Scream-Maske überfällt in der Nacht zum Sonntag eine 18-Jährige im nördlichen Landkreis Dachau und versucht sie zu vergewaltigen. Doch das Mädchen kann sich wehren.

Von Robert Stocker

Nur weil sie sich heftig gewehrt hat, ist ein 18-jähriges Mädchen am Sonntagmorgen in einem Waldstück bei Hilgertshausen-Tandern einer Vergewaltigung entgangen. Der mit einer Scream-Maske verkleidete Täter setzte dem flüchtenden Mädchen noch nach, gab dann aber die Verfolgung auf.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei in der Umgebung des Tatorts blieb Sonntagfrüh ohne Ergebnis. Die Kripo Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen.

In einem Bauwagen, der in der Nähe eines Waldstückes an der Freisinger Straße abgestellt war, feierten etwa 40 Personen bis in die frühen Morgenstunden des Sonntags. Dabei geriet die 18-Jährige mit ihrem Freund in Streit. Als sie den Bauwagen verließ, wurde sie nach 50 Metern auf einem Feldweg plötzlich von hinten am Oberarm gepackt und in das Waldstück gezogen.

Der Täter, der sein Gesicht hinter einer weißen Scream-Maske verbarg, setzte sich auf die 18-Jährige und versuchte sie zu entkleiden. Er scheiterte, weil sich das Mädchen massiv wehrte und zu einem Einödhof flüchten konnte. Der Täter versuchte zwar noch sein Opfer zu verfolgen, gab dann jedoch auf. Von dem Hof aus wurde die Polizei verständigt.

Der unbekannte Mann ist etwa 1,75 Meter groß, schlank und hat graue, kurze Haare. Er trug ein schwarzes Hemd, blaue Jeans mit einem braunen Gürtel und auffälliger, silberfarbener Schnalle.

Die Ermittlungen der Kripo Fürstenfeldbruck, die am Tatort Spuren sicherte, dauern noch an. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 08141/612-0.