Hebertshausen Randalierer hält S-Bahn-Betrieb auf

Nicht immer ist es Selbstverschulden, wenn die S-Bahn Verspätung hat. Am Montagnachmittag war ein randalierender Fahrgast in der Linie S 2 Richtung Petershausen der Grund. Ein 34 Jahre alter Mann pöbelte im Zug mehrere Leute an. Diese fühlten sich bedroht und verständigten gegen 14.45 Uhr über die Notrufnummer die Polizei. Noch vor der Einfahrt in den Bahnhof Hebertshausen zog der Mann grundlos mehrmals die Notbremse. In Hebertshausen stieg der Mann aus. Dort traf er auf eine 31 Jahre alte Frau, die einen leeren Kinderwagen dabei hatte. Der Mann entwendete ihr diesen und nahm ihn mit in die nächste S-Bahn Richtung München. Eine 20-Jährige informierte den Lokführer, der wiederum die Polizei verständigte. Am Bahnhof in Dachau wurde der Mann schließlich festgenommen. Gegen den 34-Jährigen wird nun wegen Missbrauch von Nothilfeeinrichtungen sowie Diebstahl ermittelt. Er wurde durch die bayerische Landespolizei in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.