Dachau Zuschuss für Sanierung der Versöhnungskirche

Die Bayerische Landesstiftung bezuschusst die energetische Sanierung der evangelischen Versöhnungskirche an der KZ-Gedenkstätte Dachau mit 70 000 Euro. Das teilte der CSU-Landtagsabgeordnete Bernhard Seidenath mit. Das Landesamt für Denkmalpflege misst der Versöhnungskirche als Baudenkmal eine über Bayern hinausreichende Bedeutung bei. Es bezuschusst die Sanierung daher ebenfalls mit 25 000 Euro, vom Bezirk Oberbayern kommen 50 000 Euro und aus dem Kulturfonds 100 000 Euro. Den Rest bezahlt die Kirche selbst. "Das Beeindruckende an diesem Bauwerk ist das Oasenartige: seine herzliche, warme Atmosphäre - inmitten des Areals des Schreckens und der Kälte", beschreibt Seidenath, der selbst Katholik ist, die evangelische Kirche.