DachauSo wird der begehrteste Maibaum in Oberbayern bewacht

Diverse Spione belagern das Feuerwehrhaus, um den Diebstahl des Stamms auszuklügeln. Während die Dachauer Wache schieben, geht die in der Werkstatt die Restaurierung voran. Ein Blick ins Versteck.

Dachau bekommt einen neuen Maibaum - und der ist begehrt, aus ganz Oberbayern reisen Spione an, um die Entführung des Stamms auzuhecken. Die Freiwillige Feuerwehr schützt den Stamm deshalb mit einer Rund-um-die-Uhr-Wache. Damit die es bequemer hat, steht ein Feldbett in der Halle bereit, direkt neben dem Maibaum.

Bild: Toni Heigl 20. April 2017, 09:312017-04-20 09:31:24 © sz.de