Dachau Autofahrer prügelt auf Radler ein

Das Gebot gegenseitiger Rücksichtnahme haben zwei Verkehrsteilnehmer in Dachau grob missachtet. So grob, dass die Polizei gerufen werden musste.

Von Walter Gierlich

In eine handfeste Prügelei ist die Begegnung eines 45 Jahre alten Radlers mit einem 36-jährigen Autofahrer an einer Engstelle in der Augustenfelder Straße am Montagabend ausgeartet. Wie die Polizei erst am Mittwoch mitteilte, ärgerte sich der Autofahrer über das Verhalten des 45-Jährigen beim Passieren des Nadelöhrs auf der schmalen Straße hinter dem Dachauer Bahnhof dermaßen, dass er wendete und den Radler an der Wallbergstraße stoppte. Er sprang aus dem Wagen und schlug auf den 45-Jährigen ein, der aus dem Sattel kippte und zu Boden ging. Doch der Radler ließ sich das nicht gefallen und zahlte mit gleicher Münze zurück, so dass am Ende die Polizei alarmiert wurde. Diese nahm nicht nur den Vorgang auf, sondern rief auch den Rettungsdienst, der den Radler ins Krankenhaus bringen musste.

Die Polizei tauchte im Klassenzimmer einer Germeringer Mittelschule auf und nahme drei Schüler als Tatverdächtige mit.

(Foto: dpa)