Auf dem Schrannenplatz Mit Betonpollern gegen Falschparker

Bald ist Schluss mit Parken auf dem Schrannenplatz. Die Stadt will ab Juli die Fußgängerzone zwischen dem Schrannen- und Pfarrplatz mit absenkbaren Betonpollern absperren. Autofahrer sollen so daran gehindert werden, verbotenerweise in die Fußgängerzone hineinzufahren und zu parken. Die Stadt setzt damit einen Beschluss des Umwelt- und Verkehrsausschusses um, den die Stadträte im vergangenen Sommer gefasst hatten.

"In diesem Bereich wurde die bisherige Beschilderung vielfach missachtet und die Fußgängerzone wurde rechtswidrig als Durchfahrtstraße und Parkfläche genutzt", heißt es aus dem Rathaus. Die Stadt erhoffe sich durch diese Maßnahme eine deutliche Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in der Dachauer Altstadt. Anlieger können beim Ordnungsamt der Stadt Dachau eine Zufahrtsberechtigung beantragen.