Aktion Mensch Lotterie Dachauer gewinnt eine Viertelmillion Euro

Der Jubelschrei dürfte laut gewesen sein: Ein Glückspilz aus dem Landkreis Dachau hat bei der Aktion Mensch-Lotterie 250 000 Euro gewonnen. Dabei hat er auch noch Gutes für andere getan. Wer sich ein Los bei der Aktion Mensch kauft, trägt dazu bei, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung sowie Kindern und Jugendlichen zu verbessern.

Die rund vier Millionen Lotterieteilnehmer ermöglichen die Förderung von rund 1 000 sozialen Projekten im Monat. Im vergangenen Jahr schüttete die Soziallotterie Gewinne im Wert von rund 2,6 Millionen Euro wöchentlich aus. Insgesamt hat sie soziale Projekte mit rund 22,7 Millionen Euro gefördert. Dazu zählen kleine Aktionen, die inklusive Begegnungen schaffen, ebenso wie Integrationsunternehmen oder Wohnprojekte. Dort arbeiten und leben Menschen mit und ohne Behinderung ganz selbstverständlich zusammen. Der Verein Aktion Mensch ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit seiner Gründung im Jahr 1964 hat er mehr als vier Milliarden Euro für soziale Zwecke gespendet, die Menschen mit Behinderung sowie Kinder und Jugendliche unterstützen. sz