Bürgermeister im Krankenhaus Hep Monatzeder bei Unfall schwer verletzt

Hep Monatzeder wollte auf den Philippinen Urlaub machen. Doch bei einem Verkehrsunfall wird Münchens Dritter Bürgermeister schwer verletzt. Nun liegt er im Klinikum. Das bringt den Plan der Grünen für die Nominierung ihres Oberbürgermeister-Kandidaten durcheinander.

Von Dominik Hutter

Hep Monatzeder, Münchens Dritter Bürgermeister, ist bei einem Verkehrsunfall auf den Philippinen verletzt worden. Der Grünen-Politiker liegt mit Frakturen an Schlüsselbein und Schulterblatt sowie Quetschungen im städtischen Klinikum München. Wann er seine Amtsgeschäfte wieder aufnehmen kann, ist ungewiss.

Hep Monatzeder, der vor seiner Heimreise am Urlaubsort notärztlich versorgt wurde, muss in den nächsten Tagen noch einmal operiert werden. Seine Termine für die nächste Woche hat er bereits abgesagt - betroffen ist auch das für Mittwoch geplante OB-Forum seiner Partei, bei dem der 60-Jährige gemeinsam mit dem früheren Parteichef Nikolaus Hoenning sowie Stadträtin Sabine Nallinger auftreten wollte.

Die Veranstaltung soll nach Möglichkeit zu einem späteren Termin nachgeholt werden, voraussichtlich nach dem dritten Forum-Termin im Mai. Ob Monatzeder an der zweiten, für den 23. April geplanten OB-Kandidaten-Diskussion teilnehmen kann, steht nach Auskunft der Parteichefs Katharina Schulze und Sebastian Weisenburger noch nicht fest.

Es gilt als unwahrscheinlich, dass die Foren, die Monatzeder im Vorfeld heftig bekämpft hatte, ohne den Dritten Bürgermeister stattfinden. Dies hielten die beiden Mitbewerber Hoenning und Nallinger erklärtermaßen auch nicht für sinnvoll. Beide warben dafür, ganz in Ruhe Monatzeders Genesung abzuwarten. "Es geht jetzt erst einmal darum, dass Monatzeder wieder gesund wird", erklärte Nallinger.

Auch Hoenning betonte, man habe "alle Zeit der Welt". Viel Luft ist allerdings nicht mehr im Terminplan für die Kandidatenkür. Eigentlich sollte im Mai, im Anschluss ans letzte OB-Forum, eine schriftliche Mitgliederbefragung stattfinden, sodass die Partei am 25. Mai verkünden kann, wer sich im Frühjahr 2014 um die Nachfolge von OB Christian Ude (SPD) bewirbt.

Im Vergleich zur Konkurrenz sind die Grünen ohnehin spät dran - die beiden größten Fraktionen wissen längst, wer sie in den nächsten Wahlkampf führen wird: Wirtschaftsreferent Dieter Reiter soll für die SPD antreten, Fraktionschef Josef Schmid für die CSU.