Bildband über München Wie die Großeltern anbandelten

Nachrichten statt Action im Kino, Tonkrüge statt Achterbahnen auf der Wiesn und ein Flirt an Fasching: Manche Geschichten aus dem München der fünfziger Jahre wirken heute skurril. Helmut Keller hat sie mit seiner Kamera eingefangen.

Nachrichten statt Action im Kino, Tonkrüge statt Achterbahnen auf der Wiesn und ein Flirt an Fasching: Manche Geschichten aus dem München der fünfziger Jahre wirken heute skurril. Helmut Keller hat sie mit seiner Kamera eingefangen.

Der Maroni-Stand darf heute auf keinem Jahrmarkt fehlen. Und schon vor 60 Jahren waren die essbaren Kastanien beliebt. Da war zum Beispiel die Maroni-Verkäuferin am Stachus. Im langen Kittel und mit dickem Kopftuch schützt sie sich im Winter 1953 vor der Kälte.

Bild: Helmut Keller 21. Februar 2013, 13:522013-02-21 13:52:27 © Süddeutsche.de/ahe/afis