Beruf Hundesitter Gassi gehen in Vollzeit

Hundesitter Peter Sigmund und seine "Arbeitskollegen".

(Foto: Peter Sigmund)

Frischluft statt Kopfweh, Bellen statt Handyklingeln: Peter Sigmund hat seinen Job als IT-Spezialist gekündigt, um Hundesitter zu werden. Jetzt verdient er weniger, aber es geht ihm besser. Wenngleich mancher Hundehalter ihn aufregt.

Von Karl Forster

Ronja ist die Chefin hier. Und damit dies auch der Neue in der Runde kapiert, macht sie ihm das gleich klar. Frei übersetzt könnte sich das so anhören: "Also, Kleiner, du magst vielleicht sehr hübsch sein, du magst vielleicht auch schon, so wie ich, neun Jahre alt sein, und du magst nicht zuletzt ein sehr wohlriechender Mann sein und auch noch einem Journalisten gehören. Aber damit eines klar ist: Hier bin ich der Chef. Wenn du damit einverstanden bist, können ...