Bad Tölz In Versuchung geführt

Birgit Mayr auf der historischen Marktstraße in Tölz.

(Foto: Hartmut Pöstges)

Bei den Touren von Birgit Mayr gibt es Rosenprosecco, Käse, Wein und Schnaps

Von Thomas Kubina, Bad Tölz

Wer sich einmal kulinarisch durch die Stadt führen lassen will, ist bei den "Tölzer Stadtversucherinnen" richtig. Seit einigen Jahren bieten fünf Frauen, darunter Birgit Mayr, eine besondere Stadtführung an, bei der die Besucher tatsächlich in Versuchung geführt werden: Anfangs gibt es eine Verkostung von Schokoladenkreationen und Rosenprosecco im "Café Rendezvous", anschließend eine Käse- und Weinprobe mit dem Käseaffineur Wolfgang Hofmann im "Tölzer Kasladen" und zum Abschluss trinken die Teilnehmer ein Stamperl Leonhardischnaps in der Enzianbrennerei "Schwaighofer". "Die Stadtversuchung ist der absolute Renner unter den Führungen, die wir anbieten", sagt Mayr. In Verbindung mit historischen Sehenswürdigkeiten finden die Teilnehmer an den kulinarischen Stationen für kurze Zeit Rast. Neben der Verkostung von Schokolade, Wein und Käse gibt es ansonsten die Möglichkeit, eine Brauerei oder das Kräutererlebniszentrum zu besuchen.

Unabhängig von den Lokalitäten und Angeboten im Rahmen der Stadtführungen habe Tölz einiges mehr zu bieten, sagt Mayr. Auf dem Kalvarienberg könne man den schönen Ausblick genießen und, falls notwendig, seine Stimmung aufheitern. Das Marionettentheater, das nicht nur Kinder-, sondern auch Erwachsenenstücke zeige, sei ein beliebter kultureller Schauplatz in Tölz. Aber auch der Freizeitwert sei hoch, vor allem für Sportbegeisterte. Tölz verfügt über gute Mountainbike- und andere Radlstrecken, insbesondere den Isarradweg nach Lenggries.

Für alle, die doch lieber ihren Gaumen verwöhnen wollen, sei die Einbacher Mühle oder die Tölzer Schießstätte am Buchberg empfehlenswert, in der die Fernsehköchin Michaela Hager bayerische Gerichte zubereite. Und auch zum Anschauen biete Tölz einiges, zum Beispiel die historische Marktstraße, die von dem Architekten Gabriel von Seidl gestaltet wurde, der auch das Stachusrondell und das Lenbachhaus in München entworfen hat. "Es ist das Gesamtpaket, das Tölz ausmacht", betont Mayr.

An Pfingsten finden außerdem die Tölzer Rosentage statt. 180 Aussteller zeigen von 18. bis 21. Mai in den ehemaligen Klostergärten des benachbarten Franziskanerklosters alles rund um das Thema Garten und Pflanzen .