Au Zwischen Papiermühle und Wollwerk

Die nördliche Au, die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Auer Bevölkerung bis hinein ins 21. Jahrhundert: Darum geht es beim Stadtteilspaziergang mit Rudolf Hartbrunner, der am Himmelfahrtstag, 15. August, um 11 Uhr bei den Museums-Lichtspielen an der Lilienstraße 2 beginnt.

In der Au arbeitete 555 Jahre lang Deutschlands älteste Papiermühle, aus der das erste Technische Museum Deutschlands entstand. Hier befanden sich auch eine Seidenfabrik sowie die Wollwerk-Fabricca, die 2000 Menschen beschäftigte und aus der später das Militärische Arbeitshaus hervorging. Von dort stammte die berühmte Rumford-Suppe, mit der die Kartoffel in Oberbayern ihren Siegeszug antrat.