Au Das Schicksal der Tscherkessen

Die Bayerische Ostgesellschaft beschäftigt sich in einer Diskussionsveranstaltung am Montag, 19. Juni, mit den Tscherkessen. Das Volk ist im nördlichen Kaukasus auf russischem Staatsgebiet beheimatet. Bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi versuchten die Tscherkessen auf sich aufmerksam zu machen und warfen Russland den Genozid an ihrem Volke vor. Im Haus des Deutschen Ostens, Am Lilienberg 5, wird der Journalist Saur Geduadsche vom Tscherkessischen Institut München einen Vortrag über die Geschichte seines Volkes halten. Der Abend beginnt um 19 Uhr; im Anschluss ist Zeit für Diskussionen. Der Eintritt ist frei.