Antrag Lieder mit NS-Bezug von der Wiesn verbannen

Die Grünen wollen Lieder mit Bezug zum Nationalsozialismus vom Oktoberfest verbannen. Die Stadt soll laut einem Antrag eine Verbotsliste erstellen. Hintergrund ist ein Vorfall auf dem diesjährigen Trachtenumzug. Eine Blaskapelle aus dem Zillertal hatte den "Standschützenmarsch" gespielt, der im Dritten Reich komponiert und dem Gauleiter von Tirol gewidmet wurde. Dieser habe zwar keinen nationalsozialistischen Inhalt, sei aber auf vielen Nazi-Feiern gespielt worden, erklären die Grünen. Der Musikwissenschaftler Kurt Drexel ordne das Lied als "Emblem für die NS-Zeit in Tirol und Vorarlberg" ein. Der Blasmusikverband Tirol empfehle, auf das Lied aus Respekt vor den Opfern des NS-Regimes zu verzichten.