Altstadt Pionier des sozialen Wohnungsbaus

- Karl Sebastian Preis, führender Sozialdemokrat nach dem Ersten Weltkrieg und während der Weimarer Zeit, hat den sozialen Wohnungsbau in München seinerzeit entscheidend vorangetrieben. Er veranlasste den Bau von insgesamt 16 000 bezahlbaren Wohnungen im Stadtgebiet. Während des Nationalsozialismus wurde Preis von all seinen Ämtern enthoben, kam aber nach Ende des Zweiten Weltkriegs als Wohnungs- und Wiederaufbaureferent wieder ins Rathaus. Hannes Macher vom Historischen Verein Oberbayern referiert am Montag, 10. Juli, über diesen Pionier des sozialen Wohnungsbaus im Stadtmuseum am Sankt-Jakobs-Platz 1 von 18.30 Uhr an. Der Eintritt ist frei.