"Wer wird Millionär?" Rentnerin aus dem Rheingau steigt bei Millionen-Frage aus

Nicht zocken, sondern mitnehmen: Jutta Tegeler-Mehl geht bei "Wer wird Millionär?" auf Nummer sicher.

(Foto: RTL)
  • Jutta Tegeler-Mehl aus dem hessischen Eltville ist in der RTL-Sendung "Wer wird Millionär?" bei der Millionenfrage ausgestiegen.
  • Die 67-jährige Rentnerin nimmt einen Gewinn von 500 000 Euro mit nach Hause.

Eine Rentnerin aus dem Rheingau hat im RTL-Quiz "Wer wird Millionär?" die Million verpasst. Sie ließ die entscheidende Frage unbeantwortet und nahm die 500 000 Euro mit, die ihr bereits sicher waren.

Ohne verbliebenen Joker war Jutta Tegeler-Mehl aus dem hessischen Eltville das Risiko zu hoch bei folgender Frage daneben zu liegen: "'Welchen Eintrag findet man im "Urduden" von 1880 nicht?'" A: Mikrophon, B: Dynamit, C: Batterie, D: Glühlampe.

"D: Glühlampe" war richtig, doch Tegeler-Mehl hätte sich für "A: Mikrophon" entschieden, wie sie nach ihrem Ausstieg bekannte. Damit wäre sie auf ein Preisgeld von 500 Euro abgestürzt.

So bleibt es in der gut 17-jährigen Geschichte von "Wer wird Millionär?" bei bislang 11 Gewinnern des Höchstpreises von einer Million Euro, drei Promi-Gewinner nicht mitgerechnet:

Hätten Sie die Millionen-Frage beantwortet?

Bei "Wer wird Millionär?" steigt die Rentnerin Jutta Tegeler-Mehl bei der letzten Frage aus. Hätten Sie es weiter geschafft? mehr ...

2. Dezember 2000: Professor Eckhard Freise aus Münster gewinnt eine Million Mark. Die Millionenfrage: "Mit wem stand Edmund Hillary 1953 auf dem Gipfel des Mount Everest?"" (Richtige Antwort: Tenzing Norgay.)

20. Mai 2001: Die Hausfrau Marlene Grabherr ist der erste weibliche Glückspilz bei Jauch. Die Millionenfrage: "Welche beiden Gibb-Brüder der Popband The Bee Gees sind Zwillinge?" (Richtige Antwort: Maurice und Robin)

18. Oktober 2002: Der Philosophiestudent Gerhard Krammer wird erster Euro-Millionär. Die Millionenfrage: "Welcher berühmte Schriftsteller erbaute als diplomierter Architekt ein Freibad in Zürich?" (Richtige Antwort: Max Frisch.)

29. März 2004: Die Assistenzärztin Dr. Maria Wienströer holt die Million. Die Millionenfrage: "Wer bekam 1954 den Chemie- und 1962 den Friedensnobelpreis?" (Richtige Antwort: Linus Pauling).

9. Oktober 2006: Der Aufzugsmonteur Stefan Lang aus Darmstadt wird fünfter Gewinner. Die Millionenfrage: "Welches chemische Element macht mehr als die Hälfte der Masse eines menschlichen Körpers aus?" (Richtige Antwort: Sauerstoff)

8. Januar 2007: Der Marburger Student Timur Hahn aus Bendorf bei Koblenz knackt die Millionenfrage: "Welches Meer ist nach einem mythologischen König benannt, der sich dort hineingestürzt haben soll?" (Richtige Antwort: Ägäisches Meer)

26. November 2010: Lässig erspielt der Cafébesitzer Ralf Schnoor aus Hannover eine Million Euro. Die Frage: "Wie heißt die erste deutsche Briefmarke, die 1849 in Bayern herausgegeben wurde?" (Richtige Antwort: Schwarzer Einser.)

11. März 2013: Der Pokerspieler Sebastian Langrock aus München beantwortet alle 15 Fragen richtig und gewinnt. Die Millionenfrage: "Wer sollte sich mit der "Zwanzig nach vier"-Stellung auskennen?" (Richtige Antwort: Kellner)

17. Oktober 2014: Thorsten Fischer aus Hannover erzockt sich in der Jubiläumssendung zum 15. Geburtstag von Jauchs Show eine Million Euro. Seine Frage: "Die Entfernung von der Hauptstadt Berlin zum Erdmittelpunkt ist ungefähr so groß wie zwischen Berlin und ...?" (Richtige Antwort: New York)

13. November 2015: Die Dresdnerin Nadja Sidikjar gewinnt beim Jackpot-Special 1 538 450 Euro - die bislang höchste Gewinnsumme in der Geschichte der Show.

7. Dezember 2015: Leon Windscheid stammt ebenso wie der erste Sieger, Eckhard Freise, aus Münster. Die Frage: "Aus insgesamt wie vielen Steinchen besteht der klassische von Ernö Rubik erfundene Zauberwürfel? A: 22; B: 24; C: 26; D: 28." (Richtige Antwort: 26)

Darüber hinaus gewannen drei Prominente bei Jauch in den Special-Sendungen eine Million Euro für wohltätige Zwecke: Thomas Gottschalk, Oliver Pocher und Barbara Schöneberger.