TV-Serien an HalloweenGruseln mit den Simpsons, Friends und Charlie Brown

Ein unheimlicher Clown, ein Kartoffel-Satellit und eine sexy Mutter Teresa: Halloween-Folgen haben bei amerikanischen TV-Serien längst Kultstatus. Aber welche sind die besten?

Von Jürgen Schmieder

It's the Great Pumpkin, Charlie Brown

Darum geht es: Charles M. Schulz hat den Comic über Charlie Brown und seine Freunde 50 Jahre lang bis zu seinem Tod im Jahr 2000 gezeichnet. Die wunderbaren Geschichten drehen sich um das Leben amerikanischer Kinder.

Darum geht's an Halloween: Vor exakt 50 Jahren am 27. Oktober 1966 wurde die Halloween-Folge mit Charlie Brown und seinen Freunden zum ersten Mal gezeigt. Linus glaubt an eine übernatürliche Figur mit dem Namen The Great Pumpkin, die nicht erscheint. Der Glaube von Linus wird dadurch jedoch nicht erschüttert.

Beste Verkleidung: Snoopy als Pilot aus dem Ersten Weltkrieg.

Bester Moment: Statt Süßigkeiten bekommt Charlie Brown von den Nachbarn Steine überreicht - was dazu führt, dass zahlreiche Zuschauer noch immer Schokolade an den Sender CBS schicken mit der Botschaft: "Für Charlie Brown".

Sehenswert, weil: es eine der wenigen Peanuts-Folgen ist, die sich mit Religion beschäftigt und deshalb symbolisch für den Glauben vieler Amerikaner steht - oder die Abkehr davon. Dazu gilt die Szene, in der Snoopy auf seiner Hundehütte gegen den Roten Baron kämpft, abgeschossen wird, zur Party seiner Freunde gelangt und dort von Schroeder das Lied "It's a Long Way to Tipperary" gespielt bekommt, als einer der legendärsten Momente der Fernsehgeschichte.

Bild: OBS 31. Oktober 2016, 14:252016-10-31 14:25:53 © SZ.de/efri