TV-Tipps für Weihnachten und Silvester Weitere TV-Schmankerl

Es ist noch nicht vorbei: Auch zwischen dem ersten Weihnachtsfeiertag und dem neuen Jahr gibt es einige Höhepunkte im TV zu sehen.

Geld schläft nicht - auch nicht am 1. Weihnachtsfeiertag.

(Foto: imago stock&people)

Wall Street: Geld schläft nicht

Am ersten Weihnachtsfeiertag geht es im Fernsehen ums Geld. Denn dann zeigt Sat1 die Fortsetzung des Films "Wall Street" von 1987. Geldhai Gordon Gekko will nach seiner Haftzeit die Beziehung zu seiner Tochter reparieren, die ihm die Schuld am Tod ihres Bruders gibt. Gekko verbündet sich mit ihrem Verlobten, der ebenfalls an der Wall Street tätig ist. Schleichend entwickelt sich ein Familiendrama - geeignet für alle Zuschauer, die nach knapp zwei Feiertagen die besinnliche Stimmung über haben.

("Wall Street - Geld schläft nicht" am 25. Dezember um 20:15 Uhr auf Sat1)

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1

Wem die Wall Street zu schwere Kost ist, der kann auch in die Fantasy-Welt Harry Potters eintauchen und den vorletzten Teil der Filmreihe anschauen. Harry Potter, Ron Weasley und Hermoine Granger wollen auf eigene Faust Lord Voldemort besiegen: mit viel Freundschaft und Nächstenliebe der perfekte Film für einen gemütlichen Festtagsabend.

("Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" - Teil 1 am 25. Dezember um 20:15 Uhr auf RTL)

Edward mit den Scherenhänden

Zum weihnachtlichen Abschluss noch etwas Phantastisches - "Edward mit den Scherenhänden". Der künstlich erschaffene Edward (Johnny Depp) hat statt richtiger Hände nur Scheren, da sein Erfinder gestorben ist, bevor er vollendet war. Edward erntet von seinen Mitmenschen nur Ablehnung. Einzig das Mädchen Kim schützt ihn vor all den Menschen, die ihm übel gesinnt sind und ihn tot sehen wollen. Natürlich verliebt sich Edward in sie. Damit bietet der Film eine gute Gelegenheit, sich auf Harmonie untereinander zu besinnen.

Der Film gehört zur achtteiligen Tim-Burton-Filmreihe, die ARTE vom 26.12. bis zum 07.01. zeigt.

("Edward mit den Scherenhänden am 26. Dezember um 20:15 Uhr auf ARTE)

Tatort: Der tiefe Schlaf

Alle Krimifans müssen auch zwischen den Jahren nicht auf ihren "Tatort" verzichten. Das Erste zeigt einen Fall aus München: Die Kommissare Batic und Leitmayr ermitteln im Fall eines sehr jungen ermordeten Mädchens, das nach der Schule nicht nach Hause gekommen ist.

("Tatort: Der tiefe Schlaf" am 30. Dezember um 20:15 Uhr im Ersten)

Dinner for One oder: Der 90. Geburtstag

"The same procedure as last year, Miss Sophie? The same procedure as every year, James." Es gibt wohl kaum eine bessere Einstimmung auf den letzten Abend im Jahr, als Miss Sophie beim Dinner und ihrem trunkenden Butler James beim Stolpern über ein auf dem Boden liegendes Tigerfell zuzugucken. Guten Rutsch und "Skoll, Miss Sophie!"

("Dinner for One" am 31. Dezember um 19:40 Uhr im NDR)

Sportschau Live

Frohes Neues! Gut gefeiert? Dann hat man sich einen Tag auf der Couch verdient. Im Ersten kann man sich den ganzen Tag vom Wintersport berieseln lassen: mit Vierschanzen-Tournee in Garmisch-Partenkirchen, dem Damen- und Herren-Langlauf-Weltcup in Münstertal und dem Ski-Weltcup der Damen und Herren in München. Mehr braucht man an Neujahr eigentlich gar nicht.

("Sportschau Live" am 01. Januar 2013 ab 13:30 Uhr im Ersten)

Mr. and Mrs. Smith

Der 1. Januar ist auch der letzte freie Tag nach der Weihnachtsvöllerei, bevor es wieder zurück ins Büro geht. Für die passende Einstimmung könnten Angelina Jolie und Brad Pitt sorgen. Wenn man die beiden als "Mr. and Mrs. Smith" bei der Arbeit sieht, wird manch einem der Bürojob doch ganz angenehm erscheinen.

("Mr. and Mrs. Smith" am 01. Januar 2013 ab 20:15 Uhr bei RTL)