Reaktion auf Wechsel zur ARD Pilawa gibt Moderation von ZDF-Jubiläumsshow ab

Kommendes Jahr wechselt Jörg Pilawa zurück ins Erste. Das kostet ihn nun die bereits angekündigte Moderation einer großen Jubiläums-Show beim bisherigen Arbeitgeber ZDF. Von einer sofortigen Trennung will der Sender aber nichts wissen.

Erst vor kurzem hat Jörg Pilawa seinen Wechsel zur ARD im nächsten Jahr angekündigt, schon hat dies unmittelbare Konsequenzen.

Die beiden großen Jubiläumsshows, mit denen das ZDF seinen 50. Geburtstag feiert, wird anstatt Pilawa (wie bislang angekündigt) nun Maybrit Illner moderieren. ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler begründete die Entscheidung in einer Pressemitteilung: "Es wäre eigenartig, wenn ein Moderator, der gerade seinen Abschied vom ZDF angekündigt hat, diese Jubiläumsendungen präsentieren würde."

Der Vorschlag zum Verzicht sei "von Jörg Pilawa selbst" gekommen. Mit Maybrit Illner sei der Sender "dafür hervorragend aufgestellt". Der Vertrag mit Jörg Pilawa laufe allerdings noch bis Ende des Jahres, betonte Himmler. "Bis dahin freuen wir uns noch auf eine Reihe gemeinsamer Sendungen mit ihm", sagte der ZDF-Programmdirektor.

In den vergangenen Tagen hatte es Medienberichte und Gerüchte gegeben, dass es mit Pilawas Wechsel schneller gehen könnte als geplant. Letzte Woche hatte Himmler sein Bedauern über den Wechsel ausgedrückt und betont: "Ich würde ihm keine Steine in den Weg legen, wenn er früher wechseln möchte."

Die ARD hatte am Freitag bekanntgegeben, dass Pilawa zum 1. Januar 2014 ins Erste zurückkehrt. Die Programmdirektion teilte mit, sie plane mit dem 47-jährigen Entertainer "verschiedene Event-orientierte und mehrteilige Shows für den Hauptabend". Das erste Projekt in der ARD werde eine "neue, international bereits erfolgreiche musikalische Entertainment-Show sein". Auch im NDR-Fernsehen werde es Auftritte geben.