"Ratzkes Rendezvous" in der ARD Große Brause

Als Moderator eher nervtötend: Sven Ratzke kommt aus der Berliner Kleinkunstwelt, der Saarländische Rundfunk hat ihn jetzt ins Erste befördert.

(Foto: Emmanuele Contini/SR)

Das Erste hat einen neuen Late-Night-Talker. Der ist als Moderator ziemlich nervtötend, aber er kann toll singen und hat die Haare schön.

Von David Denk

Die Frisur von Urban Priol hat einen neuen Besitzer: Er heißt Sven Ratzke und moderiert eine Late-Night im Ersten. Die heißt Ratzkes Rendezvous und ist eine 60 Minuten lange Einladung zum Fremdschämen. Von Rendezvous kann da nicht die Rede sein - von keinem gelungenen zumindest. Als Kritiker beneidet man die Zuschauer um die Freiheit, umschalten zu können. Die Sendung liefert Impulse genug.

Dann würde man aber wahrscheinlich auch die Gesangsauftritte Ratzkes verpassen, und das wäre schade. Denn so nervtötend er ...