Radiotechnik Auf Partnersuche

Sendeschluss: Nächstes Jahr könnten solche Antennen weniger werden.

(Foto: Rene Traut/imago)

Die Hälfte der deutschen UKW-Antennen soll versteigert werden. Wo sich kein Käufer findet, will die jetzige Betreiberfirma die Anlagen abbauen - für Hörer könnte das bedeuten, dass sie manche Sender bald nicht mehr auf diesem Weg empfangen können.

Von Stefan Fischer

Die meisten Radiosender in Deutschland müssen sich einen neuen Partner suchen, der ihre Programme über UKW ausstrahlt. Die Media Broadcast, die das bislang tut, steigt aus diesem Geschäft Ende Juni 2018 aus. Es könnte passieren, dass einzelne Sender von nächsten Sommer an nicht mehr über UKW zu hören sein werden - wenn sich bis dahin niemand gefunden haben sollte, der in ihrem Sendegebiet künftig die Antennen betreiben möchte. Zwar lässt sich mit der analogen Verbreitung von Radioprogrammen aktuell noch Geld ...