Zurück zur wahren Liebe

Neuauflage von "Traumhochzeit" /
Von Jana Stegemann
/ Veröffentlicht am , im TV-Blog

So sah die Show damals aus: Moderatorin Linda de Mol im "Traumhochzeit"-Studio. Das Konzept soll bei der Neuauflage laut RTL das gleiche bleiben.

(Foto: )

Wer in den neunziger Jahren Fernsehen schaute, der kam an der "Traumhochzeit" mit Linda de Mol nicht vorbei. Die blonde Holländerin sorgte am Samstagabend mit ihrer RTL-Sendung dafür, dass Tausenden kleinen Mädchen ein völlig unrealistisches Bild von Romantik vermittelt wurde.

Linda de Mol konnte mit allem aufwarten, was das Herz einer Klischee-Romantikerin rührt: Männer, die vor Frauen auf ihre Knie fallen, Liebesschwüre hauchend, eingerahmt von Pferden und Geigern. Eine Hochzeit mit Heerscharen von weißen Tauben, Herzchen-Luftballons, wertvollen Ringen und einem zehnschichtigen Bausch-Kleid in Baiser-Form.

Heute wird Fernsehzuschauern ein komplett anderes Bild von Liebe präsentiert. Das sieht im Falle von Deutschlands erfolgreichster Kuppelshow "Bauer sucht Frau" so aus: Schweinebauer Uwe macht mit seiner Auserwählten ein Picknick auf einer Wiese, hinterher geht es zum Ausmisten in den Stall, Höhepunkt des Tages ist ein gemeinsamer Besuch auf dem Dorffest. Natürlich sind die Folgen von vorne bis hinten gescriptet. Liebe, Romantik, Gefühle - alles vorgegaukelt. Schwester-Formate wie "Schwiegertochter gesucht" oder "Villa Germania" heben die Partnersuche noch auf eine ganz andere Ebene der Geschmacklosigkeit. Statt schillernder Romantik gibt sich der Zuschauer heute Momenten der Fremdscham hin.

Neues und Altbewährtes

Doch es gibt Hoffnung, denn jetzt schwenkt RTL zurück: Vor Weihnachten noch soll eine Neuauflage der "Traumhochzeit" starten. Das Konzept bleibt nach Angaben des Senders das gleiche. Eine nicht ganz unerhebliche Neuerung gibt es aber: Moderiert wird die Sendung jetzt von Susan Sideropoulos und Yared Dibaba.

Viele Jahre lang war Linda de Mol das Gesicht der "Traumhochzeit", die perfekte Showmasterin. Strahlend schön mit perfekter Farrah-Fawcett-Fön-Welle, beschwingt-fröhlich und mit diesem herrlich dahingesäuselten Kauderwelsch aus Deutsch und Holländisch, frei von zackigen Lauten. Wenn es eine gibt, die die Sprache der Romantik spricht, dann ist es Linda de Mol. Klingt nicht allein der Name der blonden Holländerin wie aus einem Kitschroman?

Inhalt der sanft dahinplätschernden Sendung, in der viel gelacht, erzählt und geküsst wurde, waren und sind unschuldige, harmlose Spiele. Da gab es die berühmte "Champagner-Pyramide", bei dem die Paare immer ein Stück aus einem Turm Champagner-Gläser nehmen mussten. Oder das Tortenspiel, wo die zu Vermählenden auf einer überdimensionalen Torte standen und Fragen über ihre Partner beantworten mussten.

"Super süß"

Höhepunkt der Sendung war stets, wenn die Braut in ihrem Kleid die Show-Treppe hinabstieg. Dazu gab es hochromantische Musik, Wunderkerzen-Inflation, Herzchen-Luftballons, viel Glitzer und Glitter sowie die Hoffnung eines Milionenpublikums, dass diese Paar doch bitte für immer glücklich werden sollte. Linda de Mol stand natürlich mit reichlich Taschentüchern bereit, drückte und herzte hier und wischte dort eine Träne fort. "Super süß", japste sie dabei meistens.

Bis zu elf Millionen Zuschauer verfolgten zu Spitzenzeiten die deutsche Fernsehshow. Zwischen 1992 und 2000 wurden 92 Ausgaben auf RTL ausgestrahlt. Vor vier Jahren versuchte das ZDF eine Neuauflage der "Traumhochzeit", wieder mit Linda de Mol - der Comeback-Versuch scheiterte jedoch und wurde schnell wieder eingestellt.

Es könnte daran gelegen haben, dass die Moderatorin selbst kurz zuvor eine hässliche Trennung von Sander Vahle durchlebte. Das nahm ihr erster und einziger Ehemann, der Juwelier Fred Reuter, zum Anlass in der Bild über Linda de Mol zu sagen: "Sie ist ein Kontrollfreak. Daher laufen ihr die Männer weg." Woraufhin die Boulevard-Zeitung titelte: "Die Ehe-Tyrannin?". Mittlerweile soll die 48-Jährige de Mol aber wieder glücklich mit einem sieben Jahre jüngeren Musiker sein.

Ob es mit dem neuen Moderatoren-Duo gelingen wird, eine ähnlich gute Quote wie einst zu erzielen? Die 32-jährigen Soap-Darstellerin Sideropoulos hat mit Dibada immerhin einen Romantik-erfahrenen Kollegen an ihrer Seite. Der 43-Jährige moderierte zuvor "Land und Liebe", die NDR-Version von "Bauer sucht Frau". Die beiden Moderatoren dürfen nun mit ihren Hochzeitspaaren in den Kitsch-Himmel aufsteigen.