Maya-Kalender endet im Dezember ZDF berichtet "live vom Weltuntergang"

Wann genau und wie lange die Übertragung stattfinden soll, steht noch nicht fest. "Aber es wird in jedem Fall live sein." ZDF-Moderator Harald Lesch hat seine spektakulärste Sendung für dieses Jahr angekündigt. Wenn die Zeit für den von den Mayas angekündigten Weltuntergang gekommen ist, wird er auf Sendung sein.

"Wir werden live beim Weltuntergang dabei sein, wir werden alles tun, um mit der Welt, die den Weltuntergang am 21. Dezember schon hinter sich hat, in Kontakt zu treten." Am Rande der Aufzeichnung der 100. Ausgabe von Leschs Kosmos hat der Astrophysiker Harald Lesch seine spektakulärste Sendung in diesem Jahr angekündigt - eine Sendung zum im Maya-Kalender angekündigten Weltuntergang. Wann genau und wie lang stehe noch nicht fest, "aber es wird in jedem Fall live sein".

Lesch, 52, Professor für Physik an der LMU in München und für Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie München, bekommt in diesem Herbst zahlreiche Spielflächen im ZDF. Unter dem Motto "Vorstoß ins Unbekannte" werden neben zwei Folgen von Faszinosum Universum (30. September und 2. Oktober), Abenteuer Forschung (2. und 9. Oktober) auch die 100. und 101. Folge von Leschs Kosmos (30.September und 7. Oktober) stehen.

Die Nebenerwerbserlaubnis der Ludwig-Maximilian-Universität erlaube ihm keine weiteren Nebentätigkeiten außer denen für das ZDF, an das er nun exklusiv gebunden sei, so Lesch.

Lesch, der - wie an diesem Freitag ebenfalls bekannt wurde - im September mit der Urania-Medaille für "außerordentliches Engagement in der Wissenschaftsvermittlung" ausgezeichnet wird, war zu Beginn seiner TV-Karriere vor allem für den Wissenschaftskanal des Bayerischen Rundfunks, BR-alpha, tätig.

Für den Pay-TV-Sender SciFi versuchte er dann, in Star Trek - Science vs. Fiction die wissenschaftlichen beziehungsweise die fiktiven Elemente der Star-Trek-Filme zu zeigen. Am 3. September 2008 übernahm Harald Lesch als Nachfolger von Joachim Bublath die Moderation des ZDF-Wissenschaftsmagazins Abenteuer Forschung.