Late-Night-Talk Jimmy Fallon: Fast live aus New York City

Jimmy Fallon bei der Arbeit im TV-Studio des Rockefeller Center in New York City.

(Foto: AFP)

Der amerikanische Moderator ist seit ein paar Wochen auf Eins Festival zu sehen. Er macht das deutsche Fernsehen zu einem besseren Ort.

Von David Denk

Neulich war die Schauspielerin Katie Holmes mal wieder zu Gast in Jimmy Fallons Tonight Show. In dieser unnachahmlich unverbindlichen, aber nicht unpersönlichen US-amerikanischen Art plauderten sie über Holmes neuen Film Touched With Fire und die Care-Pakete, die Holmes' Mutter ihrer berühmten Tochter schickt und in deren Genuss auch Fallon schon einmal kam (wofür er sich mit dem Präsentkorb eines New Yorker In-Italieners revanchierte).

Beide schwärmten um die Wette: von dieser so fürsorglichen Mutter, aber auch von den Saucen einer Hot-Dog-Bude aus Holmes' Heimat Toledo/Ohio, offenbar fester Bestandteil der Hilfslieferungen.

Jimmy Fallons beste Momente

Von heute an läuft die "Tonight Show" im deutschen Fernsehen. Die schönsten Szenen von Gastgeber Jimmy Fallon gibt es schon - im Netz. Eine Übersicht. Von Julian Dörr mehr ...

Für deutsche Geschmäcker gingen diese Lobpreisungen stark in Richtung Schleichwerbung - aber für die wird die Tonight Show with Jimmy Fallon ja auch nicht produziert: Obgleich das Late-Night-Format seit Ende Januar auch vom ARD-Digitalkanal Eins Festival ausgestrahlt wird, sind deutsche Zuschauer nicht die Zielgruppe. Sie sind nicht gemeint, lediglich geduldet.

Im Grunde ist die Übertragung bei Eins Festival eine sehr günstige - und verglichen mit Kinofilmen und Serien ungleich unmittelbarere - Möglichkeit zum Kurztrip ins von Touristen so heiß geliebte New York City. Eins Festival zeigt werktags um 23 Uhr die jeweils aktuellste Folge der Tonight Show aus dem Rockefeller Center in Manhattan und holt damit Weltmetropolenflair in deutsche Wohnzimmer.

Ganz so globalisiert, wie die Unterhaltungsindustrie angeblich längst ist, erscheint sie dem deutschen Zuschauer bei Fallon nicht. Viele Künstler kennt man nicht, viele Referenzen versteht man nicht (auch wenn die deutsche Untertitelung sich redlich bemüht). Wer die Tonight Show guckt, hat dennoch einen gewissen Distinktionsvorsprung - so ähnlich wie damals, als man im Amerikaurlaub gekaufte Actionfiguren, Turnschuhe oder Baseballkappen früher besaß als der Rest der Klasse.

Neues Fernsehritual vor dem Schlafengehen

Selbstverständlich gibt es auch einen Youtube-Kanal mit einzelnen Clips aus der Show sowie grenzlegale Möglichkeiten zum Streamen - doch zur fixen Uhrzeit Eins Festival einzuschalten ist (nicht zuletzt wegen der deutschen Untertitel) die mit Abstand komfortabelste.

Die Tonight Show hat hierzulande nicht überragend viele Zuschauer (Mit Marktanteilen zwischen 0,2 und 0,7 Prozent bei den 14- bis 19-Jährigen liegt man allerdings über dem Senderschnitt von 0,4 Prozent), doch die wenigen haben ein neues Fernsehritual vor dem Schlafengehen.

Eins Festival hat offenbar begriffen, dass es gut fürs Image ist, in einer zunehmend vom Zuschauer selbst kuratierten Fernsehwelt, lineare Sehanreize zu schaffen. Dass das deutsche Fernsehen den Late-Night-Talk vorerst aufgegeben zu haben scheint - Schmidt ist schon lange weg, Raab nun auch -, macht den Minisender zum Deuter der Nacht.