Kandidat verunglückt bei "Wetten, dass..?" Gottschalks schwerste Show

Es sollte eine denkwürdige "Wetten, dass..?"-Show werden in Düsseldorf: Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker hatten sich Take That geladen - in Komplettbesetzung mit Superstar Robbie Williams. Doch dann kam alles anders: Der erste Wettkandidat des Abends verunglückte schwer. Die Live-Sendung wurde abgebrochen - zum ersten Mal in der Geschichte von "Wetten, dass..?".

Von Verena Wolff

So hatte sich Thomas Gottschalk seine vorweihnachtliche Wetten, dass..?-Sendung sicher nicht vorgestellt. In Düsseldorf stand Großes auf dem Programm - allem voran der wohl fast historisch zu nennende Auftritt der britischen Popgruppe Take That, die zum ersten Mal seit der Wiedervereinigung mit Sänger Robbie Williams im deutschen Fernsehen auftreten wollte.

Doch dann sollte es die kürzeste und wohl tragischste Show in Gottschalks Karriere werden.

Otto und Topmodel Sara - die Wettpaten des verheerenden Auftritts

Zunächst beginnt alles in gewohnter Samstagabendunterhaltungs-Manier: Gottschalk und Co-Moderatorin Michelle Hunziker necken sich, die Schweizerin präsentiert ein kleines Supernasen-Bild auf ihrer rechten Schulter: eine Karikatur Gottschalks mit blonder Wallemähne - und eben der Supernase.

Hunzikers Wette für das Duell mit dem Wahlamerikaner Gottschalk ist schnell ausgemacht: Hundert Männer sollen als Nikoläuse verkleidet, aber in luftiger Badehosen, am Ende der Sendung das Rheinufer auf Langlaufskiern entlangfahren.

Dann kommen Otto Waalkes und Topmodel Sara Nuru - und rühren die Werbetrommel für Ottos neusten Film. Mittelmäßig witzig ist der, ein Werk des blonden Ostfriesen eben. Die junge Schöne und der kleine Blonde sollen schließlich die Wettpaten des verheerenden Auftritts werden.

Das Moderatoren-Doppel begrüßt als ersten Kandidaten des Abends: Samuel, 23, einen jungen, durchtrainierten Mann, der mit Sprungfedern unter den Schuhen über Autos springen will. Die Bildregie zeigt kurz seine Mutter, die schon bei der Beschreibung der Wette an ihrer Unterlippe knabbert und recht blass um die Nase scheint.

Auch Michelle Hunziker sieht aus, als stünde sie kurz vor einer Ohnmacht. Sogar der wetterfahrenere Gottschalk befindet das Vorhaben für äußerst gewagt. In den Proben habe jedoch alles bestens geklappt - darum wolle man Samuel auch in der Sendung starten lassen. Wie ein moderner Brontosaurus sehe er aus mit seinen Federn unter den Füßen, witzelt der Entertainer. Ein Sportgerät seien diese Poweriser nicht, betont Samuel selbst - sondern vielmehr ein Spiel- und Spaßgerät.

Schockstarre im Studio

Der junge Mann, in einen schwarzen, hautengen Anzug gehüllt und mit Protektoren ausgestattet, hüpft sich noch kurz warm und gibt dann das Zeichen zum Start: Fünf Autos in vier Minuten überspringen, so sieht es die Wettbeschreibung vor.

Beim ersten Auto, einem Smart, klappt alles bestens. Den Versuch mit dem folgenden Mini bricht er ab - er ist nicht richtig in den Tritt gekommen. Es folgt ein Ford, den er mühelos überspringt.

Dann steigt die Spannung, denn in der Audi-Limousine, die nun folgen soll, sitzt Samuels Vater am Lenkrad. Die Zuschauer werden mit einer ganz besonderen Perspektive versorgt: Zunächst sehen sie durch die Windschutzscheibe hindurch, wie der junge Mann Anlauf nimmt - und dann von unten durch das verglaste Autodach, wie er sich zum Salto einrollt.

Dann allerdings sieht man Samuel nur noch ganz kurz: Er ist gelandet - rührt sich aber nicht mehr. Die Bildregie zeigt die entsetzte Sara Nuru und dann das ebenso geschockte Publikum. Aus dem Hintergrund hört man den Vater nach der Mutter des Kandidaten rufen, die sofort zu ihrem Sohn eilt.

Michelle Hunziker verlangt eilends nach einem Notarzt - und Thomas Gottschalk scheint es die Sprache verschlagen zu haben.