"Dinner for one" mal anders Oh noooo, Frollein Soffie!

Das Original von 1963 mit May Warden und Freddie Frinton

(Foto: dpa)

Was wäre Silvester ohne Miss Sophie und Butler James? Auch wenn Sie das Original schon auswendig können - diese Versionen des britischen Kult-Spots sollten Sie nicht verpassen.

Von Stefan Mayr

Sie können das alberne Torkeln, Lallen und Stolpern des Butlers James nicht mehr sehen? Aber so ganz ohne "Dinner for one" geht es an Silvester auch nicht? Inzwischen gibt es zahlreiche abgewandelte Versionen des britischen Schwarz-Weiß-Sketches von 1963. Wir haben Ihnen unsere Favoriten mit der alten Dame, den vier Geistergästen und einem Bediensteten, der den Hampelmann gibt, herausgesucht. Chronologisch geordnet und total subjektiv bewertet.

Auf den Spuren des britischen Kultsketches

Was ist das Erfolgsgeheimnis der am häufigsten wiederholten Fernsehproduktion der Welt, die nicht nur in Europa Jahr für Jahr verschlungen wird, sondern auch in Südafrika und Australien? TV-Stars und Experten versuchen, den britischen Humor der Schauspieler Freddie Frinton und May Warden zu ergründen, darunter Tim Mälzer, Sissi Perlinger und Carlo von Tiedemann. Die Dokumentation wurde 2013 zum 50-jährigen Jubiläum des NDR-Meisterwerks gedreht. Und wer sie noch nicht kennt, sollte reinschauen. Allein schon, weil das Filmteam Frintons Familie in London besucht und mit dessen Witwe, Söhnen und Töchtern über den Privatmann Freddie redet.

Glückwunsch, Miss Sophie - 50 Jahre "Dinner for One", 9.20 Uhr, NDR

Leopard statt Tigerschädel

mehr...

Schrullig nordisch

Direkt im Anschluss an die Doku öffnet sich der Vorhang der Fritz-Reuter-Bühne in Schwerin. Soffi alias Marga Heiden raucht Zigarre und das Kompliment von Diener Franz (Eberhard Bremer), dass sie heute wieder sehr gut aussehe, kontert sie harsch mit den Worten: "Sie aber nich!" Herrlich schrullig. Nachrichten-Legende Wilhelm Wieben zeigt in der Anmoderation, dass er nicht nur Tagesschau-Sprech beherrscht, sondern auch überzeugend platt snaken kann.

Dinner for one - up Platt, 13.45 Uhr, NDR

Über den Geißbock gestolpert

Wir schreiben das Jahr 2064, der 1. FC Kölle ist mal wieder Deutscher Meister geworden, der Dom ist endlich fertig, nur die U-Bahn ist immer noch im Bau. Der Butler stolpert nicht übers Tigerfell, sondern über ein altbekanntes Kölner Wappentier. Kamikaze-Komiker Ralf Schmitz gibt alles und nicht nur Annette Frier als Geburtstags-Oma staunt, wie ihr Butler die Gäste Dirk Bach, Reiner Calmund, Alfred Biolek und Karneval-Jeck Hans Süper parodieren kann. Lustig.

Dinner op Kölsch, 17.35 Uhr, WDR (Wiederholung um 23.30 Uhr)

Annette Frier und Ralf Schmitz in der Kölsch-Version, die 2064 spielt.

(Foto: WDR/Herby Sachs)

"Hauptsach kaaan Äbblwoi!"

Butler Schorsche kredenzt im Hessichen Rundfunk Gardoffelsupp und fragt: "Alles so wie... äh... wann war das nochmal?" Als Frollein Soffie Portwein bestellt, plärrt er nicht "oh nooo". Sondern: "Hauptsach kaaan Äbblwoi!" Gelungene Version, die NDR-Talkshow-Moderator Hubertus Meyer-Burckhardt liebevoll im Kasseler Dialekt einführt.

Dinner for One auf Nordhessisch, 18.45 Uhr, HR

Was für ein Dohuwabohu

Rentner Georg Kaltengruber, der mindestens genauso griesgrämig dreinschauen kann wie Bernd das Brot, wird von seiner Frau Anneliese gezwungen, das Dinner auf fränkisch nachzuspielen. Das muss ja ein Dohuwabohu geben. Das Duo Heißmann & Rassau braucht leider etwas lange, um zur Sache zu kommen. Aber dann wird es unterhaltsam - und mitunter schlüpfrig.

Essn für Ann, 20.50 Uhr, BR

Kirschwässerken und Asti

Hier stellt nicht der Butler die Speisen auf den Tisch, sondern Jakob von "Essen auf Rädern" knallt der Seniorin das in Folie eingepackte Essen hin. Bei Kirschwässerken, Asti, Wanner Flächenbrand und Eierlikör gibt es viel zu lachen - nur für Theater-Inspizienten Egon Pasulke nicht. Amüsante Version aus dem Ruhrgebiet.

Dinner vor Wan(ne), 21.45 Uhr, WDR

Na dann, prost!

Unser Autor trinkt nur Wasser und Fanta, auch wenn alle andere schon lallen. Wie das geht, ohne sozial auffallend zu werden? Ein paar nüchterne Gedanken zum Rausch. Von Roman Deininger mehr ...

Stefan Mayr ist SZ-Redakteur und Autor des Buches "Dinner for One von A - Z" (Eichborn). An Silvester kommt er kaum dazu, den Sketch anzuschauen. Sein Problem: Er muss ständig Radio-Interviews geben. Das Original läuft an Silvester übrigens insgesamt 16 Mal im Fernsehen. Im Ersten können Sie es um 12.30 Uhr sehen, die letzte Chance ist um 23.35 Uhr auf NDR.