Bestseller-Adaptionen "Vollgas"

RTL hofft auf Quotenerfolge mit den Verfilmungen von zwei Thrillern des Berliner Schriftstellers Sebastian Fitzek. Der ist so populär, wie RTL gern häufiger wäre. Von Juni an wird gedreht, frühester Sendetermin ist Ende des Jahres.

Von David Denk

RTL verfilmt zwei Bestseller des Berliner Thrillerautors Sebastian Fitzek. Passagier 23 produziert Zieglerfilm Berlin nach einem Drehbuch von Nils-Morten Osburg, Das Joshua Profil die Ufa Fiction nach einem Buch von Jan Braren. Regisseure und Besetzung stehen noch nicht fest, die Gespräche seien allerdings "schon recht weit fortgeschritten", sagt RTL-Fiction-Chef Philipp Steffens und verspricht "sehr, sehr gute Namen". Von Juni an soll gedreht werden, so dass frühestens Ende 2017 mit einer Ausstrahlung der deutlich über dem Niveau gewöhnlicher Fernsehfilme budgetierten Event-Produktionen zu rechnen ist. Steffens sieht darin auch ein Signal an die Branche, mit dem Thriller mal wieder ein in Deutschland unterrepräsentiertes Genre anzupacken. "Wir geben Vollgas", sagt Steffens, der in Fitzek "ein Perfect Fit" für RTL gefunden zu haben glaubt: "Sebastian Fitzek begeistert die Massen mit seinen Büchern, und genau das wollen wir mit unserem Programm auch." Der Schriftsteller, bekannt für sein überdurchschnittliches Interesse an der Vermarktung seiner Werke, wisse "sehr genau, was er an RTL hat und umgekehrt". Zu beiden Filmen sind auch Dokus geplant.