Absurdes Interview im NDR Katja Riemann möchte nicht

Hatte wenig Freude bei ihrem NDR-Auftritt: Schauspielerin Katja Riemann.

(Foto: Screenshot: www.youtube.de)

Es sollte ein Interview sein - und wurde zum Desaster: 45 Minuten lang saß die Schauspielerin Katja Riemann auf dem Roten Sofa im NDR-Magazin DAS und ließ den Moderator komplett auflaufen.

Von Tobias Dorfer

Vor der Sendung war Hinnerk Baumgarten noch guter Dinge. Fast schon überschwänglich kündigte der Moderator des NDR-Vorabendmagazins DAS seinen Talkgast am Donnerstag auf Twitter und Facebook an:

Eine Überraschung gab es dann auch - aber so wundervoll war sie nicht, zumindest nicht für Hinnerk Baumgarten. Denn die Überraschung bestand am Ende darin, dass sich die Schauspielerin Katja Riemann dem Gespräch komplett verweigerte. Schon nach wenigen Sekunden, noch keine Frage ist gestellt, verzieht sie zum ersten Mal ihr Gesicht.

Dann geht es um die vor zwei Tagen gestorbene Schauspielerin Rosemarie Fendel. Katja Riemann schaut nach unten. Sie kennt Fendel gut und ist mit ihrer Tochter befreundet. "Ganz traurig", sagt Katja Riemann leise - und vielleicht ist das, was in der restlichen Sendezeit passiert, auch dem Tod von Rosemarie Fendel geschuldet.

Anschließend kommt Hinnerk Baumgarten auf ihre blonden Locken zu sprechen, denn in Riemanns neuem Film trägt sie die Haare glatt und dunkel. "Haben Sie die gefärbt?", fragt Hinnerk Baumgarten. "Das war ne Perücke", entgegnet Katja Riemann trocken, sie hat die Beine übereinandergeschlagen, die Arme verschränkt - und sich selbst offenbar vorgenommen, ab sofort den DAS-Moderator komplett auflaufen zu lassen.

Nur einige Minuten später - ein Einspieler. Gezeigt wird der Ort Kirchweyhe bei Bremen, wo Katja Riemann aufwuchs. Kinderbilder der Schauspielerin und Menschen aus dem Ort kommen zu Wort. "Wie haben Sie die kleine Retrospektive aus Kirchweyhe empfunden?", fragt Hinnerk Baumgarten. Katja Riemann nimmt allen Ton aus der Stimme:

"Wahnsinnig peinlich. Weiß nicht, was ich dazu sagen soll, echt. Ich find' das unheimlich intim, das geht niemanden etwas an."

Der Moderator verteidigt den Beitrag. "Wir dachten, wir würden Ihnen eine Freude machen." Katja Riemann schaut ihn an: "Das ist ganz süß von Ihnen." Man sieht ihr an, dass sie es nicht süß findet.

Dann versucht es der Moderator mit dem Thema Musik, schließlich hat die Schauspielerin bereits mehrere Alben aufgenommen und unter anderem beim Erfolgsfilm Bandits gesungen. Sie schreibe doch viele ihrer Lieder und Texte selbst, fängt Hinnerk Baumgarten vorsichtig an. Doch auch da blockt Katja Riemann ab: "Meine letzten Texte habe ich vor zehn Jahren geschrieben."

45 Minuten Sendung können - auch mit Einspielern - sehr, sehr lang sein. Hinnerk Baumgarten klingt sehr froh, als der Abspann endlich läuft. Als "Auflaufunfall auf dem roten Sofa" bezeichnet Blogger Stefan Niggemeier den Gesprächs-Versuch (Aktualisierung 18.03.2013: Die Seite ist aktuell nicht erreichbar.) Hier sein Video mit Ausschnitten aus der Sendung:

Auf der Facebook-Seite von DAS sind bis 12 Uhr mehr als 250 Kommentare zu Riemanns Interview auf dem Roten Sofa eingelaufen. Der Tenor ist eindeutig: "Was für eine doofe Schnepfe", heißt es da. "Wenn die Frau R. keinen Bock auf ein Interview hat, soll sie sich doch vorher entschuldigen lassen", schreibt ein anderer. Und ein User fordert: "Ab und zu sollte man sich die Freiheit nehmen, seinen Talk-Gast vor die Tür zu setzen." Auch auf der Facebook-Seite von Katja Riemann ärgern sich Fans über den DAS-Auftritt. (Aktualisierung 18. März 2013: Die Facebook-Seite ist aktuell nicht erreichbar.)

Im Laufe des Vormittags äußert sich auch Hinnerk Baumgarten auf seiner Facebook-Seite: "Muss ich dazu jetzt eigentlich noch was sagen..?! Die laden wir jedenfalls nicht mehr ein ..." Am heutigen Freitag ist er wieder auf Sendung - und wieder sitzt eine blonde Schauspielerin auf dem Roten Sofa. Das Gespräch mit Veronica Ferres dürfte jedoch harmonischer ablaufen.

In einer ersten Version des Textes fehlte der Hinweis auf die Quelle des Videos. Nach Hinweisen zahlreicher User haben wir diese ergänzt.