VIP-Klick: Chuck Norris Endlich ein echter Ranger

In seiner Rolle als "Texas Ranger" wurde Schauspieler Chuck Norris erst zum Serien-Star und dann zur Kultfigur. Für seine harte Arbeit wurde dem 70-Jährigen nun eine ganz besondere Ehre zuteil.

Acht Jahre lang verkörperte Schauspieler Chuck Norris den Ranger Cordell Walker in der US-Serie Walker, Texas Ranger. Als hartgesottener Kämpfer für Recht und Ordnung setzte er dabei dank seiner Kampfsporterfahrung auf vollen Körpereinsatz - sein "Roundhouse-Kick" ist legendär.

Der Gouverneur von Texas, Rick Perry (hinten Mitte), ernennt Chuck Norris (vorne links) zum Ehrenmitglied der Texas Rangers. Rechts neben ihm steht sein Bruder Aaron.

(Foto: AP)

Nun darf sich Chuck Norris auch im wahren Leben als Ranger bezeichnen. Der Gouverneur von Texas, Rick Perry, ernannte ihn jüngst zum Ehrenmitglied der sogenannten Texas Rangers, einer Eliteeinheit der Polizei in dem US-Staat.

Bei der Verleihung des Titels in einem Vorort der Stadt Dallas bedankte sich Perry bei Norris dafür, dass dieser durch seine Rolle in der Actionserie den echten Texas Rangers zu neuer Aufmerksamkeit verholfen habe. Der von Norris dargestellte Ranger sei "in jeder Hinsicht achtsam, sorgfältig und ehrenwert" gewesen, sagte Perry.

Und auch Norris scheint knapp zehn Jahre nach dem Ende von Walker, Texas Ranger noch begeistert von der Actionserie zu sein. Sie sei "ein unglaublicher Lauf" gewesen, sagte der 70-Jährige. Er würde nichts daran ändern.

Mit seiner Rolle als unbesiegbarer Gesetzeshüter lieferte der Schauspieler die Vorlage für die "Chuck Norris Facts", die ab 2005 im Internet kursierten und Norris zur Kultfigur werden ließen. Dabei handelt es sich um kurze ironische Witze, die auf seine Stärke und Überlegenheit anspielen. Beispielsweise: "Chuck Norris hat bis unendlich gezählt. Zwei Mal."