VIP-Klick: Christian Wulff Hafen der Freundschaft

Christian Wulff macht ganz klassisch Urlaub auf Mallorca. Allerdings nicht auf einer traditionellen Finca, sondern in der Villa eines deutschen Unternehmers.

Mallorca ist das perfekte Urlaubsziel für Politiker: in wenigen Stunden mittlerweile auch ohne die Flugbereitschaft der Bundeswehr bequem zu erreichen; Sonne satt und südländisches Flair, aber nicht zu exotisch. Auf Mallorca ist man einerseits im Ausland und weit weg von Deutschland, andererseits kann der Politiker sich auch hier volksnah und heimatverbunden zeigen: Schließlich findet die lustige Sommerlochforderung, aufgrund der vielen deutschen Touristen Mallorca als 17. Bundesland zu deklarieren, in jeder Saison auf's neue ihre Anhänger.

Gerhard Schröder, Joschka Fischer, Rudolf Scharping: Alle schätzten sie bereits in der Vergangenheit die Vorzüge der Insel. Nun hat es auch Bundespräsidenten Christian Wulff mit Ehefrau Bettina und den zweijährigen Sohn Linus Florian dorthin verschlagen. Allerdings haben sie sich keine klassische Finca auf dem Land, sondern ein prächtiges Anwesen auf La Mola, einer kleinen Halbinsel nahe des Hafenorts Port d'Andratx im Südwesten der Insel ausgesucht.

Die 20-Millionen-Euro-Villa "Paradise Castle" soll unter anderem über einen großen Pool und eigenen Bootsanleger verfügen, wie die Mallorca Zeitung berichtete. Das Heikle daran: Die Villa gehört dem Unternehmer Carsten Maschmeyer, unter anderem Gründer des Finanzdienstleisters AWD und Lebensgefährte von Veronica Ferres, mit dem Wulff privat befreundet ist. Eigentlich sei der Aufenthalt länger geplant gewesen, Wulff kehrte allerdings vorzeitig zurück, um am Samstag der Trauerfeier für die Opfer der Duisburger Loveparade beizuwohnen.

Ein Sprecher Wulffs versicherte, der Politiker hätte nur eine Gästewohnung in der Maschmeyer-Villa angemietet und diese auch selbst bezahlt, zu den Kosten des Aufenthalts wurde nichts bekannt.

Maschmeyer und Wulff verbindet schon seit Jahren eine enge Freundschaft, so war etwa der Unternehmer auch bei Wulffs Hochzeit im Jahr 2008 eingeladen. Der ehemalige Landesvater Niedersachsens hielt auch die Laudatio, als Maschmeyer im vergangenen Jahr von der Universität Hildesheim die Ehrendoktorwürde verliehen wurde. Und letzten Endes soll es sogar Wulff gewesen sein, der Maschmeyer mit Schauspielerin Veronica Ferres bekannt gemacht haben soll.

Viele werden sich nun fragen: Wäre es nicht auch eine Nummer kleiner gegangen? Muss man sich ausgerechnet in der Villa eines der einflussreichsten deutschen Unternehmer einquartieren? Andererseits scheint man dort einfach in bester Gesellschaft zu sein: Nur wenige hundert Meter von Maschmeyers Anwesen befindet sich die Villa von Allianz-Vorstand Paul Achleitner, wo zum Beispiel Joschka Fischer gerne ein paar Tage verbringt. Laut Informationen der Mallorca Zeitung soll der ehemalige Außenminister nächste Woche wieder kommen.