US-OstertraditionToben vor dem Weißen Haus

Was wäre Ostern ohne Eierrollen? In den USA undenkbar. Deshalb hat auch US-Präsident Obama wieder Zehntausende Kinder und Erwachsene in seinen Garten geladen. Es ging aber nicht nur um Spiel und Spaß. Obama gab seinen Besuchern auch einen Ratschlag fürs Leben mit auf den Weg.

Was wäre Ostern ohne Eier-Rollen. Der Spaß hat in den USA Tradition. US-Präsident Obama hat deshalb wieder in den Garten des Weißen Hauses geladen - und gibt den Kindern noch einen Ratschlag fürs Leben mit.

Über 30.000 Kinder und Erwachsene sollten kommen: Das "Easter Egg Roll", das jährliche Ostereierrollen im US-Präsidentengarten, hat höchsten Eventcharakter und wird vom Weißen Haus im Livestream übertragen.

Bild: AFP 1. April 2013, 19:562013-04-01 19:56:20 © Süddeutsche.de/AFP/Reuters/dpa/fran/kjan