Top 15 der MännernamenWer anders heißt, ist geschminkt

Amadeus ist zu abgehoben? Kevin indiskutabel? Na dann: zurück zur Normalität. Die beliebtesten Männervornamen der letzten hundert Jahre.

Amadeus ist zu abgehoben? Kevin indiskutabel? Wir hätten da einen Vorschlag: zurück zu altbewährten Namen. Die 15 beliebtesten Männervornamen der letzten hundert Jahre. So heißt kein anderes Kind im Kindergarten. Wie finden Sie diese Namen? Stimmen Sie ab!

Platz 15 Dieter - was für ein wohltuend normaler Name! Sein Aufstieg begann Ende der zwanziger Jahre. Bis 1950 gehörte er zu den beliebtesten deutschen Männervornamen. Dieter Hallervorden, geboren 1935, hat es mit diesem althochdeutschen Namen zum deutschlandweit bekannten Komiker gebracht.

Foto: dpa

23. Februar 2010, 10:012010-02-23 10:01:00 © sueddeutsche.de