Studie: Übergewicht Oma und Opa als Dickmacher

Ein Stück Kuchen geht noch rein: Kinder, die von Großeltern betreut werden, neigen zu Übergewicht.

Von Werner Bartens

Die meisten Eltern wollen ihren Kindern etwas Gutes tun, wenn sie Oma und Opa in die Betreuung einbinden. Doch was gut gemeint ist und den Familienzusammenhalt stärken kann, hat für die Kinder offenbar nicht nur Vorteile. Auf das Körpergewicht wirkt es sich sogar eher schädlich aus.

Zu diesem Ergebnis kommen Kinderärzte und Epidemiologen der Universität London. Im Fachblatt International Journal of Obesity (online) berichten die Wissenschaftler, dass Kleinkinder häufiger übergewichtig werden, wenn die Großeltern die Betreuung übernehmen.

Die Forscher um Catherine Law wollten analysieren, ob sich die Art der frühen Betreuung auf das Gewicht der Kinder auswirkt. Sie untersuchten dazu mehr als 12.000 britische Kinder aus Familien mit unterschiedlichen Einkommens- und Lebensverhältnissen. Wurden die Kinder teilweise von den Großeltern beaufsichtigt, waren 15 Prozent mehr von ihnen übergewichtig im Vergleich zu jenen, die in Krippen, Horte oder andere Einrichtungen gingen.

Übernahmen die Großeltern die Betreuung ganztags, waren es sogar 34 Prozent. Dieser Einfluss ließ sich besonders in sozioökonomisch bevorteilten Familien feststellen, in denen die Eltern gut ausgebildet und in ihren Jobs gut bezahlt waren.

Die Gründe für den Gewichtsanstieg der Kinder wurden in dieser Studie nicht genauer ermittelt. Die Forscher aus London vermuten, dass Kinder bei ihren Großeltern mit mehr Aussicht auf Erfolg quengeln und dort auch weniger körperlich aktiv sind. "Essen und erst recht Naschereien sollten im Alltag nicht als Belohnung dienen", sagt Law.

In der Generation der Großeltern, die oft schlechtere Zeiten mitgemacht haben, ist es womöglich üblicher, Süßigkeiten für wohlwollendes Verhalten auszuloben.

Erst vergangene Woche hatten amerikanische Kinderärzte in der Fachzeitschrift Pediatrics an einer großen Gruppe Vorschüler gezeigt, welche Faktoren Kinder vor Übergewicht bewahren helfen: Regelmäßige Mahlzeiten gemeinsam mit der Familie, ausreichend Schlaf zu festen Zeiten und begrenzter Fernsehkonsum.

"Diese drei Formen der Routine schützen auch jene Bevölkerungsschichten vor Übergewicht, die besonders anfällig dafür sind", sagt Studienleiterin Sarah Anderson von der Ohio State University.

Die Zucker-Könige

mehr...