Stimmband-Operation Der neueste Schrei

Was nützen die Nase von Halle Berry und die Lippen von Angelina Jolie, wenn die Stimme scheppert wie die von Joe Cocker? Immer mehr Menschen lassen sich die Stimmbänder liften.

Von Sabine Hoffmann

Noch vor drei Jahren klang ihre Stimme so alt, dass sich Kerstin Späth, 41, kaum mehr traute, den Mund aufzumachen. Damals fühlte sich die Chefsekretärin aus Beelitz bei Potsdam nicht wie Ende dreißig, sondern wie sechzig. Das machte ihr zu schaffen, denn in ihrem Job muss sie ständig telefonieren - im Schnitt alle fünf Minuten ein neues Gespräch. Eigentlich kein Problem. Wäre da nur nicht diese Stimme. Sie klang nicht charmant und einnehmend, sondern brüchig und männlich-tief. So als wäre Kerstin Späth (alle Namen von Betroffenen geändert) nicht Chefsekretärin einer Großbäckerei mit 110 Angestellten, sondern Barfrau in einer Hafenspelunke. Sie fühlte sich alt und hässlich.

Immer mehr zog sie sich zurück, igelte sich in ihrer Wohnung ein, hörte Musik, grübelte. Einladungen von Freunden sagte sie grundsätzlich ab, genauso Familienfeiern oder Geburtstage. Zu groß war die Angst, dass jemand fragen könnte: Was ist denn mit deiner Stimme los? Die klingt ja so alt! - Das weiß ich auch nicht, hätte sie dann antworten müssen: Sie wird eben immer dunkler. Dass Wassereinlagerungen in den Stimmlippen, umgangssprachlich auch Stimmbänder genannt, die Ursache dafür waren, wusste sie damals nicht. Das erfuhr sie erst, nachdem der Chef ihr eine Visitenkarte in die Hand gedrückt hatte: Praxis für Stimmheilkunde und Stimmchirurgie.

In den USA ist das Stimmlifting nach Face- und Intimlifting inzwischen der neueste Trend. Mehrere tausend Menschen lassen sich dort jedes Jahr ihre Stimme verjüngen. Und der Jugendwahn nimmt dabei teilweise absurde Dimensionen an: So empfehlen amerikanische Schönheitschirurgen ihren Patienten zum Facelift gleich ein Antiaging der Stimme getreu dem Motto: Was nützt es Ihnen, wenn Sie mehrere tausend Dollar hinblättern, um die Nase von Halle Berry und die Lippen von Angelina Jolie zu bekommen, aber ihre Stimme klingt wie die von Joe Cocker?

,,In Deutschland sind es eher medizinische Gründe wie etwa die Lähmung einer Stimmlippe, die Menschen zu solch einem Eingriff bewegen'', sagt Andreas Neumann, leitender Oberarzt an der Universitätsklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Kopf- und Halschirurgie am St. Elisabeth Hospital in Bochum. ,,Eine Entwicklung wie in den USA ist momentan nicht zu befürchten. Davor kann ich auch nur warnen, denn durch eine Stimmlippenoperation lassen sich psychische Probleme nicht lösen.'' Auch Markus Hess, Direktor der Poliklinik für Hör-, Stimm- und Sprachheilkunde in Hamburg, ist zurückhaltend. ,,Grundsätzlich würde ich solch eine Operation nur empfehlen, wenn es einen medizinischen Anlass gibt'', sagt er . ,,Aus rein ästhetischen Gründen würde ich davon abraten, dazu ist das Risiko zu hoch.''

Berlin, ein eleganter Altbau in der Nähe des Kurfürstendamms. Hinter einem schweren Holztisch sitzt Gerrit Wohlt und erklärt: ,,Immer mehr Deutsche lassen sich die Stimme verjüngen, um wieder vital und jugendlich zu klingen.'' Wohlt ist einer der ersten Ärzte hierzulande, der diese Operation durchführt. Seine Patienten sind Chefsekretärinnen wie Kerstin Späth, Kindergärtnerinnen, Lehrer oder Manager und Juristen, die ihre Vorträge sonst nur noch flüstern könnten. Großmütter, die ihren Enkeln wieder vorlesen und mit ihnen singen wollen. Und Frauen, die am Telefon nicht ständig mit ,,Herr Müller'' angesprochen werden wollen. Manche der weiblichen Patientinnen klingen tief, andere sprechen heiser oder rau. Viele Männer wiederum haben eine dünne, hohe Greisenstimme. Es sind Probleme, die sich im ersten Moment vielleicht noch lächerlich und übertrieben anhören. Tatsächlich sind sie aber für den Einzelnen oft so schwerwiegend, dass er darunter leidet.