Schmachtwort der Woche "Frauen werden immer ein Mythos sein"

Handtaschen, Essverhalten, Partnerwahl - es gibt so viele Dinge, die an Frauen rätselhaft sind. Nicht einmal einen Heiratsantrag können sie unkompliziert über die Bühne bringen. Und genauso muss es sein.

Eine Kolumne von Violetta Simon

Warum besitzt jeder Toaster mindestens zwei obere Hitzestufen, die man ohnehin nicht nutzen kann, weil sie den Toast doch nur verbrennen? Warum fressen Waschmaschinen Socken - aber nie paarweise, sondern immer nur eine? Warum war Kim Jong Il viermal verheiratet, Dieter Bohlen zweimal, George Clooney aber nur einmal? Das sind Rätsel des Alltags, denen sich der Mensch ausgesetzt sieht. Also, der weibliche jedenfalls.

Schmachtwort McConaughey Matthew

Das Schmachtwort kommt diesmal von Matthew McConaughey, der über Frauen rätselt.

(Foto: Sophie Kaiser; dpa)

Männer zerbrechen sich über solche Dinge nur selten den Kopf. Sie sind zu sehr mit anderen rätselhaften Dingen beschäftigt: den Frauen. "Ihr Frauen werdet immer ein Mythos für uns sein. Ein Rätsel, das wir wahrscheinlich nie ganz lösen können", sagte der Schauspieler Matthew McConaughey kürzlich im Interview mit der Gala. "Aber wir werden es weiter versuchen!"

Matthew spricht zweifellos aus Erfahrung. Als der Hollywoodstar an Weihnachten 2011 vor seiner Zukünftigen Camila Alves in die Knie ging, ihr einen Ring überreichte und einen Antrag machte, bekam er auch gleich eine Antwort - jedoch nicht die gewünschte. Ein "Ohgottja!!!" war es nicht. Ein eindeutiges Nein allerdings auch nicht. Mehr wollte er leider nicht verraten.

Matthew jedenfalls versuchte gelassen zu bleiben und sagte: "Schau, ich knie hier und bleibe noch eine Weile." Und während er so kniete und wartete, wird er vielleicht darüber gerätselt haben, warum die Sache schon wieder so kompliziert werden musste. Warum sie nicht einfach nicken und ihm um den Hals fallen konnte.

Mal ehrlich, so was kann sich nur ein Mann fragen. Eine bessere Gelegenheit, Bedingungen für das zukünftige Zusammenleben zu stellen, wird eine Frau schließlich so schnell nicht mehr finden!

Es gibt so viele Dinge, die Männer an uns Frauen nicht verstehen können oder wollen. Zum Beispiel, warum wir angeblich so viel unnützes Zeug in unseren Handtaschen herumschleppen (Also bitte! Glätteisen, Desinfektionsspray, Trockenfrüchte, Schirm, eine 1,5 Liter-Flasche Evian, die Taschenbuchausgabe von "Shades of Grey", Ersatzschuhe, feuchtes Toilettenpapier, Autoradio, selbstgekochte Marmelade, Handlocher, Zahnseide, Eiskratzer, Schüssler-Salze, Mondphasenkalender, batteriebetriebener Fusselentferner - das kann man alles gut gebrauchen!).

Ebensowenig können Männer verstehen, warum Frauen in einem Lokal stets behaupten, keinen Hunger zu haben und dann als Erstes den Teller ihres Mannes mit der Gabel attackieren, sobald sein Essen serviert wird (Ist doch klar: Was man nicht bestellt hat, macht auch nicht dick).