Nightlife-Guide fürs Wochenende Schritt 5: Gekonnt den Travolta machen

Alles untergebracht? Wird auch höchste Zeit - denn gerade legt der DJ das Lieblingslied auf. Stellt sich nur noch die Frage: Schütteln, Hopsen oder Grooven?

Studien im Bereich der Tanzpsychologie zeigen, dass Frauen vor allem den Tanzstil von Männern mit höherem Testosteronspiegel attraktiv finden - und dass sogar heterosexuelle Männer besonders genau hinsehen. Immerhin bewegt sich hier ein potentieller Rivale. Eine Untersuchung der Northumbria University liefert Hinweise, dass vor allem Bewegungen des rechten Kniegelenks und eine Variation von größeren Bewegungen im Nacken- und Oberkörperbereich gut ankommen. Wie sich ein guter Tänzer demnach bewegt, hat das Forschungsteam folgendermaßen animiert:

Bei den Frauen zählt vor allem ein gekonnter Hüftschwung. Psychologe Peter Lovatt hat herausgefunden, dass Frauen beim Tanzen während der fruchtbaren Zeit im Zyklus die Hüften mehr bewegen als andere Frauen - und dadurch auf Männer attraktiver wirken.

Vielleicht will man aber auch einfach nur endlich seinen Spaß haben und den gelungenen Abend genießen. Selbst wenn der Tanzstil nicht perfekt ist - zumindest haben die umstehenden Partygäste dann einen Grund, sich zu amüsieren.